Weiterempfehlen Drucken

Evers Druck erhält Umweltpreis

Kay Julius Evers führt die 900 Mitarbeiter der Evers Druckerei.

Die Firmen Evers Druck (Meldorf) und Worlée Chemie (Lauenburg) haben den „Umweltpreis der Wirtschaft“ der Studien- und Fördergesellschaft der schleswig-holsteinischen Wirtschaft in Kiel Mitte Juni erhalten. Bei der Verleihung lobte Ministerpräsident Peter Harry Carstensen die „vorbildliche Verbindung von Ökologie und Ökonomie“.

Einem Bericht der Norddeutschen Rundschau zufolge hat Evers Druck aufgrund des Projektes „Re-Forest“ den Preis erhalten. Im Rahmen von „Re-Forest“ kaufen Kunden der Druckerei ein CO2 -Zertifikat und Evers Druck pflanzt dafür im Gegenzug Bäume, um die CO2 -Produktion im Betrieb auszugleichen. Rund 50.000 neue Bäume sind so bisher an verschiedenen Standorten in Schleswig-Holstein gepflanzt worden – 15.000 davon im Kreis Dithmarschen. Über 100.000 Bäume sollen noch folgen.

Ein weiteres Projekt ist laut der Norddeutscher Rundschau ebenfalls angelaufen: Um Makulatur in Zukunft verringern zu können, verfolgt Evers Druck eine Entwicklungsarbeit an einer Online-Prozesssteuerung. Diese soll sowohl in der eigenen IT-Abteilung als auch mit Firmen aus der Region und Hochschulen umgesetzt werden. Rund ein Jahr Planungszeit sowie 350 000 Euro Investitionskosten hat die Druckerei dafür eingeplant. Die Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein GmbH (WTSH) fördert mit 105 000 Euro das Projekt. Mit der Einsparung von 400 000 Kilo Papier verringere sich gleichzeitig der CO2-Ausstoß um jährlich 590 000 Kilo.

Bei Evers Druck werden in 15 Hallen auf einer Produktionsfläche 25 000 qm Kataloge, Handzettel und Zeitschriften hergestellt. In Skandinavien gibt es ein Vertriebsbüro - Tochterunternehmen in Preetz, Alzey und Berlin. Insgesamt beschäftigt das Familienunternehmen, das von Kay Julius Evers in vierter Generation geführt wird, 900 Mitarbeiter - 350 davon allein am Standort im Kreis Dithmarschen.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

PDF Days Europe 2017: Blick in die „Zukunft von PDF“

Während der Veranstaltung in Berlin wird das Geheimnis um das Projekt „Camelot2“ gelüftet

Nichts weniger als einen Blick in die „Zukunft von PDF“ verspricht das Veranstaltungsprogramm der PDF Days Europe 2017 in Berlin (15. bis 16. Mai, SI Steglitz International Hotel). Das liegt natürlich nicht zuletzt an „Camelot2“. Dieser Projektname steht für eine Erweiterung der PDF-Technologie, die derzeit unter Hochdruck von der PDF Association entwickelt wird. Während der PDF Days Europe soll der eigentliche Name der Technologie, die Einsatzmöglichkeiten sowie der aktuelle Status bekannt gegeben werden. Zudem werden in über 35 weiteren aktuellen Beiträgen (deutsch-/englischsprachige Präsentationen, Anwenderberichte, Workshops) alle spannenden Bereiche der PDF-Technologie beleuchtet.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen Sport- und Gesundheitsangebote für Mitarbeiter?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...