Weiterempfehlen Drucken

FDI mit einem neuen Vorstandsteam

Hans-Jürgen Altes folgt Ulrich Heinemann als 1. Bundesvorsitzender
 
Der neue Bundesvorstand des FDI (v. l.): Clemens Liebig, Ulrich Smets, Martin Geng, Hans-Jürgen  Altes, Ira Küpper, Andreas Bimmler, Dr. Tim Pidun und Sven Hüfner (es fehlt: Michael Ufkes).

Der neue Bundesvorstand des FDI (v. l.): Clemens Liebig, Ulrich Smets, Martin Geng, Hans-Jürgen  Altes, Ira Küpper, Andreas Bimmler, Dr. Tim Pidun und Sven Hüfner (es fehlt: Michael Ufkes).

Beim Fachverband Druckindustrie und Informationsverarbeitung (FDI) stehen die Zeichen auf Veränderung: Bei ihrer Hauptversammlung wählten die Delegierten aller Bezirke einen neuen Bundesvorstand. An der Spitze des FDI steht künftig Hans-Jürgen Altes als 1. Bundesvorsitzender. Altes wird diese Funktion in Personalunion zu seiner Tätigkeit als Geschäftsstellenleiter des Verbandes ausüben.

Die Gutenberg-Stadt Mainz bot den passenden Rahmen für eine zukunftsorientierte Bundeshauptversammlung des FDI. Im Mittelpunkt stand der Stabwechsel im Bundesvorstand. Nach neun Jahren an der Spitze des Verbandes stellte sich Ulrich Heinemann nicht mehr zur Wiederwahl. Zu seinem Nachfolger wählten die Delegierten Hans-Jürgen Altes, den langjährigen Leiter der Saarbrücker Geschäftsstelle  des FDI. Altes wird künftig beide Funktionen in Personalunion ausfüllen.

Der neue Bundesvorstand besteht aus Dr. Tim Pidun (2. Bundesvorsitzender), Ulrich Smets (Schatzmeister), Sven Hüfner (Schriftführer/Eventmanager), Andreas Bimmler (Referent Mitgliedergewinnung/Mitgliederbetreuung), Martin Geng (Referent Nachwuchsförderung), Clemens Liebig (Referent Öffentlichkeitsarbeit), Ira Küpper (Referentin Social Media) und Michael Ufkes (Referent IT/Internet). Der bisherige stellvertretende Bundesvorsitzende Burkhard Jägerfeld, die Schatzmeisterin Wilfriede Schneider und die Schriftführerin Heidemarie Schubert-Kluge gehören wie Ulrich Heinemann dem neuen Vorstand nicht mehr an. Hans-Jürgen Altes bedankte sich mit Geschenken für deren langjährige Vorstandsarbeit.

Auf Antrag der Bezirke Dresden und Nürnberg haben die Delegierten auch über eine Umbenennung des Vereinsnamens „Führungskräfte der Druckindustrie und Informationsverarbeitung“ in „Fachverband Druckindustrie und Informationsverarbeitung“ abgestimmt. Begründet wurden die Anträge damit, dass der historisch gewachsene Namensbestandteil „Führungskräfte“ zu „elitär“ klingen und für Nachwuchskräfte eine Hemmschwelle darstellen würde. Die Mehrheit der Delegierten folgte dieser Argumentation. Die Abkürzung „FDI“ und das rote FDI-Logo bleiben von der Namensänderung unberührt.

Bildergalerie (7 Bilder)

  • Der Bundesvorstand des FDI
  • Bundeshauptversammlung FDI
  • Hans Jürgen Altes
  • Dank
  • Der ehemalige Vorstand
  • Mainzer Dom
  • FDI-Bezirk Rhein-Main als Gastgeber
Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Bizerba baut Druckerflotte mit fünf HP Indigo WS6800 aus

Etiketten sollen an verschiedenen Standorten im Digitaldruck möglichst identisch gedruckt werden

Die Bizerba Labels & Consumables GmbH, Herstellerin von Etiketten und Verbrauchsmaterialien und Tochtergesellschaft der international tätigen Bizerba-Unternehmensgruppe, hat in insgesamt fünf HP Indigo WS6800 investiert. Die Rollen-Digitaldruckmaschinen sind zwischen Mai und September an den Firmen-Standorten Bochum, Wien und Baltimore, USA, installiert worden. Neben der Druckqualität hat nach Aussage des Unternehmens vor allem die Möglichkeit, Produktionsprozesse zwischen verschiedenen Standorten flexibel aufzuteilen, zur Investitionsentscheidung für die HP-Maschinen geführt. Bizerba produziert bereits seit 2005 Etiketten im Digitaldruck.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...