Weiterempfehlen Drucken

Felix Schoeller zeigt über 40 neue Produkte auf der Photokina

Neuheiten in den Geschäftsbereichen Digital Media und Photo Imaging
 

Felix Schoeller (Osnabrück) bietet zur Photokina 2011 einige neue Produkte in den Geschäftsbereichen Digital Media und Photo Imaging an.

Der Spezialpapierhersteller Felix Schoeller mit Sitz in Osnabrück, will auf der diesjährigen Photokina (Halle 6.1, Standplatz A 31) über 40 neue Produkte präsentieren. Der Messestand gliedert sich in einen Technologiebereich und einen Anwendungsbereich. Darüber hinaus soll es eine separate Fläche geben, auf der die Felix Schoeller Business Unit Digital Media ihre Papiere für Premium-Fotobücher anhand vielfältiger Beispiele vorstellt. Ein weiteres Element ist die Ausstellung der neuen Produkte der Business Unit Photo Imaging.

Neue Produkte aus dem Geschäftsbereich Photo Imaging

Zu dem Produktspektrum gehören sowohl Papiere für Solvent-Drucker für Innen- und Außenanwendungen, als auch Fotopapiere für Fotodrucke, ebenfalls für den Innen- und Außenbereich. Die Solvent Papiere verfügen laut Felix Schoeller über eine Premium-Fotoqualität, kombiniert mit einer schnellen Trocknungszeit. Die Papiere sollen sich für den herkömmlichen Solvent-Druck sowie den Eco-Solvent-, UV- und Latexdruck eignen.

Display-Medien für den Wasser- und den Lösungsmittel-basierten Druck sind ein weiterer Bestandteil des neuen Angebots. Dazu gehören auch Backlit-Filme für Leuchtkastensysteme. Ein besonderes Merkmal dieser Filme ist, dass sie auf der einen Seite mit Solvent-Tinten und auf der anderen Seite mit wasserbasierten Tinten bedruckbar sind. Filme für Roll-up- und Pop-up-Systeme komplettieren das Angebot an Displaymedien. Neben dem Einsatz für Werbe- und Messegrafiken sind sie für dekorative Anwendungen wie Sonnenschutz, Flächenvorhänge und Schiebepanele im Außen- und Innenbereich einsetzbar.

Im Bereich der Canvas-Unterlagen stellt Felix Schoeller drei neue Lösungen vor: Für Kunstreproduktionen und künstlerische Fotografie auf hochwertigem Baumwoll-/Polyestergewebe stehen zwei neue Premium-Produkte in den Farbschattierungen "Bright White" und "Natural White" mit einem Flächengewicht von 380 g/m² zur Verfügung. Des Weiteren ein Polyethylen-beschichtetes Fotopapier (240 g/m²) mit einer Canvas-artigen Struktur sowohl mit glänzender als auch satinierter Oberfläche. Und als Ergänzung dazu noch ein matt gestrichenes Papier in einer Grammatur von 230 g/m². Das bekannte "Ultra White Alpine"-Fotopapier ist jetzt auch in den Oberflächen "Pyramid" und "Glacier" und den Grammaturen 250 und 270 g/m² verfügbar.

E-Media von Felix Schoeller Digital Media

Bereits auf der diesjährigen Drupa präsentierte Felix Schoeller Digital Media über 30 neue Digitaldruckpapiere. Dieses Produktspektrum wurde laut Unternehmen zur Photokina erweitert und ergänzt:

Das neue "E-Photo HP Professional" wird erstmals mit dem original HP-Rückseitenlogo verfügbar sein. Dieses Papier für den Fotodruck kann sowohl auf der HP Indigo WS6000P als auch auf Bogendruckmaschinen der Indigo-Baureihe verarbeitet werden. Die bekannten Oberflächen "Lustre und Glossy" werden um die Oberfläche "Pyramid" erweitert. Diese neue Oberfläche soll sich besonders für die Portraitfotografie eignen.

Die "E-Photo"-Produkte wurden speziell für HP Indigo und andere Flüssigtonersysteme entwickelt. Sie sollen eine gute Toner-Haftung, Beständigkeit gegenüber Flüssigkeiten und Schmutz sowie hervorragende Rill- und Falzeigenschaften aufweisen und sich so für langlebige Fotobücher, Portraits und Broschüren eignen. Auf dem Messestand zeigt die Business Unit Felix Schoeller Digital Media Anwendungsbeispiele für Premium-Fotobücher.

Für Trockentonersysteme bietet Felix Schoeller die "E-Feel"- und die "E-Pure"-Serien an. Die "E-Feel"-Produkte sind mit Pyramid-Oberfläche sowie einer Canvas-artigen Struktur erhältlich. Beide Produktgruppen eignen sich laut Hersteller hervorragend zur Produktion von Fotogrußkarten oder auch Fotobüchern mit besonderen haptischen Effekten. Ein besonderes Highlight sollen zudem die neuen L&D-Papiere sein. Sie sind sowohl mit Flüssigtonern (Liquid) als auch mit Trockentonerverfahren (Dry) bedruckbar.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Online-Drucker treiben Automatisierung voran

Baumann-Gruppe sieht Wachstumschancen für Postpress

"Ohne die entsprechenden Automatisierungsbausteine ergibt Web-to-Print keinen Sinn", sagt Volkmar Assmann, Geschäftsführer von Baumann Maschinenbau Solms, im DD-Interview. Gerade die Online-Druckereien seien es, die im Bereich Schneiden die Automatisierung vorantreiben.

» mehr

IT meets Print – Jetzt Tickets ordern!

CHIP-Logo

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Wie informieren Sie sich über Ihren Urlaubsort?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...