Weiterempfehlen Drucken

Fespa startet Erhebung zum Großformatdruck – Teilnahme noch bis Ende 2014 möglich

Geschäftslage, Wachstumsaussichten und Entwicklungsbereiche im Großformatdruck sollen ermittelt werden
 

Die Fespa hat im Rahmen der Fespa Digital in München eine Erhebung zum Großformatdruck gestartet. Die Fragebögen können online oder direkt auf den nächsten Fespa-Veranstaltungen bis zum Ende des Jahres ausgefüllt werden.

Die Fespa hat im Rahmen der Messe der Fespa Digital in München eine Erhebung zum Großformatdruck gestartet. Damit soll die bisher größte Datenmenge zur globalen Community der Großformatdruckdienstleister zusammengestellt werden. Ziel ist es, neben der Größe des Sektors auch die geschäftliche Leistung, die Wachstumsaussichten sowie die wesentlichen Entwicklungs- und Investitionsbereiche zu ermitteln. Druckdienstleister können den 30 Fragen umfassenden Erhebungsbogen noch bis zum Ende des Jahres online oder bei einer der nächsten Fespa-Veranstaltungen ausfüllen.

Die Daten aus der Fespa-Erhebung werden von dem unabhängigen Marktforschungsunternehmen Infotrends für die Fespa analysiert. Alle drei Monate sollen vorläufige Daten in zusammen­gefasster Form veröffentlicht werden – der vollständige Bericht zur Erhebung über den Großformatdruck wird zeitgleich mit dem Start der Fespa 2015 in Köln erscheinen.
 

„Als globale Interessenvertretung für Großformatdruckdienstleister sollte die Fespa unbedingt verlässliche Informationen zur Community haben und Einblicke in die wirtschaftlichen, strukturellen, technologischen und sozialen Zukunftsfaktoren erhalten“, erläutert Fespa-Generalsekretär Sean Holt, der das Projekt der Erhebung gemeinsam mit den nationalen Verbänden der Fespa durchführt. „Die weltweite Fespa-Umfrage (World Wide Survey) hat dazu schon einen Teil beigetragen; mit der Erhebung im Druckbereich – dem Fespa Print Census – möchten wir aber den Kreis der Befragten deutlich ausweiten, um ein möglichst realistisches Bild der weltweiten Situation zu erhalten. Angestrebt wird eine Teilnehmerzahl von über 2.500. Damit könnten wir auf nationaler, regionaler und globaler Ebene solide statistische Informationen zur Verfügung stellen.“ Fespa-Mitglieder, für die Ergebnisse durch ihre Mitgliedschaft kostenlos zur Verfügung gestellt werden sollen, können laut Sean Holt anhand der Informationen ihr eigenes Unter­nehmen mit anderen vergleichen, ihre eigene Leistung den Branchenstandards gegenüber­stellen und außerdem prüfen, in welchem Maße die von ihnen wahrgenommenen Trends sich auch anderswo zeigen.
 
 
Druckdienstleister, die sich an der Fespa-Erhebung beteiligen, nehmen auch an einer Verlosung teil. Die Gewinner erhalten eine Reise zur nächsten Fespa-Leitveranstaltung für Sieb-, Digital- und Textildruck 2015 in Köln. Dabei sollen alle Kosten übernommen werden.

Zur Umfrage, die auch in Deutsch angeboten wird, geht es hier.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare (1)

Jan Lukat | Mittwoch, 28. Mai 2014 09:06:02

Datenschutzbestimmung

"Das erste was mir auffällt: Es gibt keine Datenschutzbestimmung UND es wird als erstes der NAME als ZWINGENDE Eingabe abgefragt. Ich würde mal so aus dem Bauch heraus sagen: mit deutschen Datenschutzbestimmungen eigentlich nicht zu machen, auch wenn die Teilnahme freiwillig ist. Ich werde die Umfrage jetzt doch einmal machen und dann berichten."

"Noch mal, nachdem hier dediziert alle Kontaktdaten als MUSS, dann alle Umsatzzahlen und Geschäftskenngrößen abgefragt werden und zwar als MUSS und zudem aus professioneller Sicht (beschäftige mich sehr intensiv mit solchen Befragungstools) der Aufbau und die Umsetzung wenig "Kundenfreundlich" sind, habe ich die Befragung abgebrochen. Nun ist meine Meinung sicher nicht das Maß der Dinge. Es sollte jeder für sich selbst entscheiden, ob er eine Reise nach Köln im nächsten Jahr gewinnen möchte. "

Weitere News

Vorschau Deutscher Drucker 9/2017: Digitaldruck im XXL-Format

Demnächst in Ihrem Briefkasten und ab sofort im print.de-Shop bestellbar

Groß, größer, am größten: Digitaldrucke im Großformat sind gefragter denn je. Und so verwundert es nicht, dass der Markt für großformatige Anwendungen ein Wachstumsmarkt ist. Deutscher Drucker zeigt im Schwerpunkt seiner Ausgabe 9/2017 auf, wie sowohl Hersteller als auch Anwender auf die steigende Nachfrage des Marktes reagieren. Erfahren Sie in der neuen Ausgabe mehr über ein neues Rolle-zu-Rolle-Digitaldrucksystem von Canon und Großformatsysteme, die auf der Fespa 2017 präsentiert werden, die Transformation eines Druckdienstleisters in den digitalen Verpackungsdruck sowie über das Geschäftsfeld "Großformat in der Bildproduktion".

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen einen Betriebskindergarten?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...