Weiterempfehlen Drucken

Fiducia IT AG installiert sechste Océ Jetstream

IT-Dienstleister baut Angebot vollfarbiger Transaktionsdokumente weiter aus
 

Die Fiducia IT AG, IT-Dienstleister der Volks- und Raiffeisenbanken, hat ihren Druckmaschinenpark um eine zusätzliche Océ Jetstream 1000 erweitert.

Die Fiducia IT AG, IT-Dienstleister der Volks- und Raiffeisenbanken, hat ihren Druckmaschinenpark um eine zusätzliche Océ Jetstream 1000 erweitert. Mit der Installation baut das Unternehmen die digitale Vollfarbproduktion von Kontoauszügen, Scheckformularen, Gehaltsabrechnungen, Wertpapierinformationen und Werbebeilagen weiter aus. Insgesamt arbeitet die Fiducia jetzt mit sechs Systemen der Océ-Jetstream-Familie: drei Océ Jetstream 1000 und einer Océ Jetstream 1500 am Firmensitz in Karlsruhe sowie zwei Océ Jetstream 1000 im Druckzentrum Berlin.

„Der Ausbau des Inkjetdrucks an unseren Standorten hat mehrere Gründe“, erklärt Christian Kempf, Leiter des Druck- und Kuvertierzentrums der Fiducia. „Erstens wollen wir die Prozesse verschlanken und zum Beispiel auf den Offsetvordruck von Formularen verzichten, was für uns zugleich weniger Kosten für die Lagerhaltung bedeutet. Zweitens wollen wir das Spektrum farbiger Dokumente erweitern: Unser Mailing-Angebot mit individuellen Dokumenten in Vollfarbe wird stetig ausgebaut, gut angenommen und von zunehmend mehr Kunden genutzt.“

Angebot erweitern, Auftragsspitzen abfangen

 
Zu den Kunden der Fiducia zählen 760 Volksbanken und Raiffeisenbanken sowie Privatbanken, Unternehmen in der Genossenschaftlichen Finanzgruppe, öffentliche Verwaltungen und Industrieunternehmen in ganz Deutschland. Aktuell werden in den Druckzentren in Karlsruhe und Berlin jährlich mehr als 500 Millionen A4-Seiten gedruckt und mehr als 150 Millionen Sendungen kuvertiert. „Um das steigende Volumen, das sich zudem nicht gleichmäßig über alle Tage und Monate verteilt, jederzeit bewältigen zu können, sind wir auf schnelle und zuverlässige Drucksysteme angewiesen“, sagt Christian Kempf. Die neue Océ Jetstream 1000 werde dem Unternehmen nun dabei helfen, Belastungsspitzen abzufangen und das Angebot vollfarbiger Transaktions- und Akzidenzdokumente sukzessive zu erweitern.
 

Michael Krebs, Mitglied der Geschäftsleitung der Océ-Deutschland GmbH und verantwortlich für den Geschäftsbereich Production Printing: „Genau dafür wurden unsere Inkjetsysteme konzipiert: für die direkte digitale Produktion von Transaktionsdokumenten, Mailings und Beilagen – ohne aufwendigen und kostenintensiven Offsetvordruck.“

Die Océ Jetstream 1000 kann mit den Anforderungen wachsen

Die Océ Jetstream 1000 ist einr flexiblesn Vollfarbdrucksysteme im Endlosbereich für den Transaktionsdruck sowie Direct-Mailing- und Transpromo-Anwendungen. Das System arbeitet mit einer Druckgeschwindigkeit von bis zu 75 m/min (bzw. 1.010 A4-Seiten pro Minute) und ist für monatliche Druckvolumen von sechs bis acht Millionen Seiten – mit Produktionsspitzen bis 30 Millionen Seiten – ausgelegt. Die Océ Jetstream 1000 ermöglicht den Schön- und Widerdruck über die gesamte Druckbreite in einem kompakten Druckwerk. Darüber hinaus kann das System schrittweise vom 1/0-Druck über Vollfarbe bis hin zu 6/6-Farb-Anwendungen aufgerüstet werden.

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

BVDM: Baldige Umstellung auf neue Druckbedingungen empfohlen

Farbunterschiede bei Proofs – Bundesverband Druck und Medien appelliert an die Branche zur Umstellung auf die neuen Standard-Profile, Lichtquellen ...

Um das Problem der Farbunterschiede auf Papieren mit optischen Aufhellern (engl. OBAs, „Optical Brightening Agents“) unter Normlichtquellen zu umgehen, liegt seit kurzem das vollständige Lösungspaket vor. Der Bundesverband Druck und Medien (BVDM) empfiehlt Agenturen, Verlagen, Druckereien und Endkunden die baldige Umstellung auf die neuen Standard-Profile, Lichtquellen und Proofpapiere, wie der BVDM aktuell meldet.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...