Weiterempfehlen Drucken

Finereader liest Frakturschriften und alte europäische Sprachen

Digitalisierung wichtiger historischer Dokumente

Abbyy liefert ab sofort die erste Omnifont-Desktop-OCR-Software zur Erkennung von Frakturschriften und alte europäische Sprachen aus. Nach mehr als zwei Jahren Entwicklungszeit erkennt der Abbyy-Finereader XIX alte Texte, die zwischen 1800 und 1938 in Frakturschrift gedruckt wurden. Die Software unterstützt Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch. Finereader XIX erkennt Frakturschrift, Schwabacher und viele Texturschriften (Gotische Schriften) und romanische Schriftzeichen, die nicht mehr verwendet werden, wie zum Beispiel das verlängerte »s« in frühen englischen und französischen Texten.
Abbyy hat dazu mit seinem Partner Atapy Software spezielle Klassifizierer oder Alphabete für Frakturschrift entwickelt. Um die größtmögliche Genauigkeit zu erreichen, wurde Finereader XIX mit Hunderten von Beispieldokumenten trainiert, darunter zehn verschiedene Wörterbücher und mehr als 105 Bücher, die zwischen 1808 und 1930 veröffentlicht wurden. Zusätzlich wurde die Software an 31 000 Seiten Text aus verschiedenen Quellen getestet. Es wurden auch spezielle Erkennungswörterbücher, die auf historischen Wörterbüchern beruhen und die deutsche Orthografie des 19. Jahrhunderts darstellen, entwickelt.
Finereader XIX wurde unter Berücksichtigung der Bedürfnisse von Universitäten und Forschungseinrichtungen entwickelt. Das Produkt ist das Ergebnis einer Zusammenarbeit im weltweiten Metae-Projekt. Metae ist ein Konsortium von Bibliotheken und Digitalisierungsunternehmen aus ganz Europa, die eine Software-Lösung zur Archivierung und Umwandlung historischer Dokumente wie Bücher, Zeitschriften, Magazine und Zeitungen erstellen. Im Rahmen des Projektes wird Finereader XIX die Hauptkomponente für die Archivierung der kostbarsten historischen Dokumente Europas darstellen.

Finereader XIX unterstützt Windows 2003, XP, 2000 und NT 4.0 (mit SP 6 oder höher). Die Software bietet 17 Oberflächensprachen. Erkannter Text kann in viele verschiedene Dateiformate exportiert und gespeichert werden, wie zum Beispiel Microsoft Word, Microsoft Excel, Text, Richtext, Microsoft Word XML und Adobe PDF.
Finereader XIX ist ab sofort zu einem Preis ab 910 Euro erhältlich. Eine spezielle Version mit begrenzter Nutzungsdauer und Seitenanzahl steht auch für eigene Tests zur Verfügung. Weitere Produktinformationen unter
www.frakturschrift.de
www.abbyy.com

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Welches Trocknungsverfahren setzen Sie ein?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...