Weiterempfehlen Drucken

Fogra Colour Management Symposium am 2. und 3. Februar 2012

Das Thema: Die Zukunft der Farbe

Die Forschungsgesellschaft Druck e.V. (Fogra) lädt am 2. und 3. Februar 2012 zur dritten Auflage des Colour Management Symposiums nach München ein. In über 20 Vorträgen werden sowohl international anerkannte Experten aus der Forschung als auch ausgewiesene Praktiker über die neuesten Erkenntnisse und Produkte auf dem Gebiet des Farbmanagements berichten. Schwerpunktmäßig befassen sich sieben Themenblöcke mit aktuellen und zukünftigen Herausforderungen des Farbmanagements für den klein- und großformatigen Digitaldruck sowie für konventionelle Druckverfahren.

Den Auftakt bilden neue Ansätze bei der Datenaufbereitung, -prüfung und -korrektur für verschiedene Ausgabeverfahren, wobei der Bogen von modernen elektronischen Lesegeräten bis hin zum klassischen Druckprodukt gespannt wird. Die zweite Session konzentriert sich auf drucktypische Fragestellungen, wobei die einheitliche Farberscheinung über die unterschiedlichsten Ausgabeverfahren und Bedruckstoffe im Mittelpunkt steht. Moderne Verfahren der Farbkommunikation bzw. -spezifikation bilden den Schwerpunkt der dritten Session. Sie beginnt mit der Farbmessung von Bedruckstoffen, die sehr papierunähnlich sind, und reicht bis zur Behandlung von Materialien mit hohem Gehalt optischer Aufheller. Der erste Tag wird durch eine moderierte Präsentation der beteiligten Aussteller über neue Produkte abgeschlossen. Den geselligen Abend im Deutschen Museum eröffnet Museumsdirektor Prof. Wolfgang M. Heckl persönlich. Die anschließende „Keynote“ hält Tom Lianza (X-Rite), Vorsitzender des ICC.

Der Folgetag beginnt mit dem fünften Themenblock, der sich mit praktischen Strategien zur Prozesskontrolle für den Digitaldruck beschäftigen wird. Im Anschluss daran geht es um die Farbwiedergabe auf dem Bildschirm (Softproof), wobei sowohl kleinformatige Tabletts als auch großformatige (Bewegtbild-)Werbemittel thematisiert werden sollen. Die siebte Session konzentriert sich auf die Farbbehandlung im Textildruck. Hierbei stehen der praktische Einsatz hinsichtlich Mess- und Gerätetechnik sowie die notwendige RIP-Ansteuerung im Vordergrund.  Einen Ausblick auf die Zukunft des Farbmanagements gewährt die letzte Session, wenn Farbwissenschaftler aus dem „Nähkästchen“ über das „ICC.2“ sowie den Umgang mit Interferenzeffektfarben berichten werden.

Getreu dem Leitmotiv „Wissenschaft trifft Farbe“ können die Teilnehmer auch dieses Mal ihre Kenntnisse in einem von drei Workshops (à 90 Minuten) vertiefen und die begleitende Fachausstellung zum wichtigen Informationsgewinn nutzen. Das ausführliche Programm zum Fogra Colour Management Symposium steht auf der Homepage des Instituts (www.fogra.org) zur Verfügung.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

BVDM: Baldige Umstellung auf neue Druckbedingungen empfohlen

Farbunterschiede bei Proofs – Bundesverband Druck und Medien appelliert an die Branche zur Umstellung auf die neuen Standard-Profile, Lichtquellen ...

Um das Problem der Farbunterschiede auf Papieren mit optischen Aufhellern (engl. OBAs, „Optical Brightening Agents“) unter Normlichtquellen zu umgehen, liegt seit kurzem das vollständige Lösungspaket vor. Der Bundesverband Druck und Medien (BVDM) empfiehlt Agenturen, Verlagen, Druckereien und Endkunden die baldige Umstellung auf die neuen Standard-Profile, Lichtquellen und Proofpapiere, wie der BVDM aktuell meldet.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...