Weiterempfehlen Drucken

Fogra veranstaltet Anwendermesse UV-Druck

29. und 30. Oktober 2014 in München
 

Das zweitägige Vortragsprogramm der Anwendermesse UV-Druck soll aufzeigen, wohin die Entwicklung geht.

Die Fogra Forschungsgesellschaft Druck e.V. veranstaltet am 29. und 30. Oktober 2014 in München eine Anwendermesse zum Thema UV-Druck. Durch die Kombination von Ausstellung und Fachvorträgen will die Forschungsgesellschaft eine enge Verzahnung von Druckern und Zulieferfirmen erreichen.

Das zweitägige Vortragsprogramm der Messe soll aufzeigen, wohin die Entwicklung im Einzelnen geht und welche diesbezüglichen Nischen zukünftig besonders große Wachstumschancen haben werden. Eine Untersuchung dazu ist von den Marktforschern des Beratungsinstituts Pira, Großbritannien, gerade fertiggestellt worden.

Die Ergebnisse der Untersuchung werden von Dr. Sean Smyth, Smithers Pira, vorgestellt und könnten laut Fogra großen Einfluss auf die strategischen Ausrichtungen vieler Druckereien haben. Wenn es in Zukunft gelingt, Lebensmittelverpackungen verstärkt im UV-Druck zu produzieren, um damit eine Lösung der aktuellen Mineralöldiskussion anzubieten, könnten laut Fogra immense Steigerungsraten erreicht werden. Die Ursachen der in der Vergangenheit diskutierten Migration von Photoinitiatoren seien jetzt bekannt und somit sei dieses Problem in Zukunft vermeidbar, heißt es weiter.

Um diese Kenntnisse zu vermitteln, konnte die Fogra kompetente Referenten gewinnen. Darunter Klaus Blank, Heidelberger Druckmaschinen AG, Olga Martin, Manroland Sheetfed GmbH, Joachim Müller-Straub, Pago Etikettiersysteme GmbH, Dr. Monika Rüter, Fabes Forschungs-GmbH, Dr. Fritz Laufs, Hartmann Druckfarben GmbH/Sun Chemical Eurolab und Dr. Tom Scherzer, Leibniz-Institut für Oberflächenmodifizierung (IOM) e.V. Besonders interessant dürfte der Vergleich mit der Zahnmedizin sein, den Univ.-Prof. Dr. Dr. Franz-Xaver Reichl, Poliklinik für Zahnerhaltung und Parodontologie der LMU München und Walther-Straub-Institut für Pharmakologie und Toxikologie der LMU München herstellt. Er zeigt auf, das UV-härtendes Material gefahrlos im Mundraum einsetzbar ist, demzufolge sollte es auch keine Probleme geben, falls Lebensmittel vor dem Verzehr mit vergleichbaren Lacken in Kontakt gekommen seien.

Kennt man die zukünftigen Marktanforderungen, sollte es laut Fogra „nur“ noch nötig sein, die Maschinenkonfiguration und Verbrauchsmaterialien zu wählen, die zu optimaler Qualität bei minimalen Kosten führen. Aussagen dazu werden von den geladenen Referenten aus dem Maschinenbau und deren Zulieferern getroffen, auftretende Fragen beantwortet.

Ein Ausblick auf den neuen, zukunftsfähigen Markt des 3D-Drucks wird im Rahmen der Veranstaltung ebenfalls gegeben.

Das ausführliche Programm zur Fogra-Anwendermesse UV-Druck kann angefordert werden bei der Fogra Forschungsgesellschaft Druck e.V., Tel.: 0 89/4 31 82-1 14, E-Mail: burian@fogra.org. Auch im Internet ist es einsehbar: www.fogra.org.

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

HDM: Englischsprachiger Bachelorstudiengang Print Media Technologies startet 2018

Neues Studienangebot an der Stuttgarter Hochschule der Medien im Sommersemester 2018 – Druck- und Verpackungsstudiengänge werden neu ausrichtet

An der Hochschule der Medien (HDM) in Stuttgart startet Im Sommersemester 2018 ein neuer, englischsprachiger Bachelorstudiengang: Print Media Technologies. Im Mittelpunkt soll dabei die Bildung von Fach- und Führungskräften für die Druckmedien- und Verpackungsindustrie stehen, wie die Hochschule jetzt mitteilt. Der Studiengang Druck- und Medienindustrie (Schwerpunkt Graphic Arts Technology) soll dann zum Wintersemester 2017/2018 auslaufen. Darüber hinaus hat die Hochschule eine Neuausrichtung ihrer Druck- und Verpackungsstudiengänge angekündigt.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Planen Sie, 2017 neues Personal einzustellen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...