Weiterempfehlen Drucken

Forschungsprojekt: Bewertung der Effizienz aller Teilprozesse innerhalb der Medienproduktion

Benchmark-Analyse von Industriebetrieben soll aktuelle Defizite identifizieren

Ein gemeinsames Forschungsprojekt des ganzheitlichen Mediendienstleisters Star Publishing (Böblingen) mit dem Fraunhofer Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (Fraunhofer IAO, Stuttgart) soll Unternehmen bei der Bewertung ihrer Teilprozesse innerhalb der Medienproduktion und des Cross Media Publishing unterstützen. Der Fokus liegt dabei auf der individuellen Benchmark-Analyse von Industrieunternehmen. Hierbei werden wesentliche Kenngrößen der Teilprozesse ermittelt, neben Vergleichswerte gestellt und darauf basierend aktuelle Defizite identifiziert. Untersucht werden dabei unter anderem die Prozesssteuerung und -planung, Kommunikation und Reporting, Standards und Normen, Bedarfsermittlung, Einkauf, Kreativleistung, Fremdsprachenmanagement sowie Logistik in den Unternehmen.
Als Mitinitiator des Projekts stellt Star Publishing, nach eigener Ansicht ein führendes Unternehmen in Fragen der Prozessanalyse, seine in diesen Bereichen gewonnenen Erfahrungen sowie seine Fachkompetenz der Wissenschaft zur Verfügung. So wurde auf der Grundlage des House-of-Media-Konzepts von Star Publishing ein Erhebungsraster mit Leitfaden entwickelt, welches die Grundlage der gesamten Analyse darstellt. Die Befragung sowie die Auswertung der Ergebnisse werden vom Fraunhofer IAO und dem Steinbeiß-Institut durchgeführt.
Hintergrund des Forschungsprojekts: Bis heute gibt es in der Medienindustrie keine standardisierten Mittel und Methoden, um die Effizienz bei der Erstellung der Marktkommunikation zu bewerten. Mit der Benchmark-Analyse – in anderen Industriezweigen längst gängige Praxis – soll diese Lücke nun geschlossen werden.
Die ersten Ergebnisse der Benchmark-Erhebung sowie die ausgewählten Referenzbeispiele des Expertenkreises werden zusammengefasst und im Zuge der E-Business-Tage 2007 (23. bis 26. Oktober in Stuttgart) der Öffentlichkeit vorgestellt. Abschließend soll das Forschungsprojekt in einer Studie festgehalten werden.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Papiertechnische Stiftung konzentriert Aktivitäten künftig in Heidenau

Standort München wird im 1. Halbjahr 2018 geschlossen

Anfang Februar hat der Stiftungsrat der Papiertechnischen Stiftung (PTS) einstimmig beschlossen, den Standort der Stiftung in München im 1. Halbjahr 2018 zu schließen und den Standort in Heidenau nahe Dresden weiter zu entwickeln. Als Grund wurde angegeben, dass die Kosten für den Unterhalt zweier Standorte, insbesondere die hohe finanzielle Belastung durch das Institutsgebäude in München, die Existenz der Stiftung gefährden würden.

» mehr

Neu bei YouTube: Luftbefeuchtung

Eine optimale Luftfeuchte ist für Druckereien ein wichtiger Produktionsfaktor. Ohne eine zusätzliche Luftbefeuchtung entstehen Probleme im Materialdurchlauf und in der Qualitätssicherung. Schauen Sie sich jetzt das Video an.
mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Kommen auch in Ihrem Unternehmen Luftbefeuchtungsanlagen zum Einsatz?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...