Weiterempfehlen Drucken

Französische Wirtschaftszeitung “La Tribune“ stellt Papierausgabe ein

Unternehmen ist zahlungsunfähig - zwei Übernahmeangebote liegen vor

Das französische Wirtschaftsblatt „La Tribune“ ist am 29. Januar 2012 zum letzten Mal als gedruckte Tageszeitung erschienen. Künftig soll sie nur noch online erscheinen.
Wie die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) berichtete, steht das Unternehmen wegen Zahlungsunfähigkeit unter Gläubigerschutz.

Zwei Übernahmeangebote liegen vor: Das erste stammt laut der Onlineausgabe der Süddeutschen Zeitung (SZ) von dem Regionalzeitungsunternehmen France Economie Régions und der Gruppe Internet Hi-Media. Dieses Angebot will eine - auch auf lokale - Wirtschaftsnachrichten spezialisierte Internet-Zeitung machen und jeweils freitags eine gedruckte Wochenzeitung herausbringen. 50 der 165 Mitarbeiter sollen von La Tribune übernommen werden.

Das zweite Angebot ist vom Finanzfonds LFPI vorgelegt worden, der sich mit 40 Angestellten allein aufs Online-Geschäft beschränken möchte.

Die Redakteure der Wirtschaftszeitung hätten sich widerstrebend für Offerte Nummer eins entschieden, weil sie es als kleineres Übel empfinden, heißt es in der SZ-Online weiter.

La Tribune wurde 1985 gegründet, um der Wirtschaftszeitung Les Echos Konkurrenz zu machen. Die Zeitung wechselte mehrmals Besitzer und Erscheinungsbild und hatte auch immer wieder mit Verlusten zu kämpfen.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Kindler Etikettenservice investiert in HP Indigo 20000 Digital Press

Flexible Anpassung des Produktionszyklus und Chance auf Eintritt in neue Märkte

Die Rolf Kindler Etikettenservice GmbH (Endingen) hat eine HP Indigo 20000 Digital Press in Betrieb genommen. Der Expertenbetrieb für Etikettierung will durch die Investition die Kapazität für die digitale Produktion ausbauen und zugleich die Produktivität bei der Herstellung spezieller Etiketten im Großformat erhöhen. Das 1993 gegründete Familienunternehmen war erst 2012 mit der Installation einer HP Indigo WS 6000 Digital Press in den digitalen Etikettendruck eingestiegen.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen einen Betriebskindergarten?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...