Weiterempfehlen Drucken

Fujifilm setzt Bau der dritten Produktionslinie für Offsetdruckplatten in Tilburg fort

Neue „Plattenstraße“ soll 2012 in Betrieb gehen

Fujifilm-Druckplatten: Ab 2012 verfügt der japanische Hersteller über eine dritte Produktionslinie im Werk Tilburg (Niederlande). 

Der Bau der neuen, dritten Produktionslinie für Offsetdruckplatten von Fujifilm am Standort Tilburg (Niederlande) wird fortgesetzt. Anfang 2012 soll die Linie, deren Bau 2009 vorläufig eingestellt wurde, in Betrieb genommen werden.

Mit dem Bau der Produktionslinie hatte die Fujifilm Corporation bereits 2008 begonnen. Aufgrund der Wirtschaftskrise wurden die Arbeiten jedoch im letzten Jahr vorläufig eingestellt. Um die Anforderungen des Marktes und den wachsenden Bedarf an umweltfreundlicheren Druckplatten zu erfüllen, habe man sich nun doch für die Inbetriebnahme einer dritten Linie in Tilburg entschieden. Das geplante Investitionsvolumen liegt bei etwa 100 Millionen Euro. Wenn die Arbeiten erst einmal abgeschlossen sind, wird Tilburg die größte Fujifilm-Fertigungsstätte für Offsetdruckplatten sein. Dort sollen dann alle aktuellen Brillia Druckplatten-Modelle sowie künftige Neuentwicklungen produziert werden können.

Fujifilm will sich durch die Kapazitätserweiterung dazu in die Lage versetzen, einer künftig steigenden Nachfrage nach Druckplatten in Europa und im mittleren Osten durch räumliche Nähe der Produktion gerecht zu werden und auf unplanmäßige Bedarfsspitzen zeitlich flexibler reagieren zu können. 

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Labelprint24 baut Kapazitäten mit einer Truepress L350UV von Screen aus

Digitales Drucksystem soll für die Produktion von Sandwich- und Multilayer-Etiketten eingesetzt werden

Neun Monate nach der Inbetriebnahme einer HP Indigo WS6800 hat die Etikettendruckerei Labelprint24 mit Sitz im sächsischen Großenhain ihren Maschinenpark erneut ausgebaut. Mit der Investition in eine Truepress Jet L350UV von Screen reagiert das Unternehmen eigenen Angaben zufolge auf das gestiegene Auftragsvolumen. Das neue Etikettendrucksystem ist inline an ein speziell für die Herstellung von Sandwich- und anderen Multilayer-Etiketten entwickeltes Finishingsystem angebunden.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...