Weiterempfehlen Drucken

Druckerei Gieselmann investiert in fünf Xerox-Nuvera-288-EA-Drucksysteme

Großauftrag über den Druck von Bedienungsanleitungen
 

Die Hans Gieselmann Druck und Medienhaus GmbH & Co. KG hat in fünf Nuvera-288-EA-Drucksysteme von Xerox investiert.

Die Hans Gieselmann Druck und Medienhaus GmbH & Co. KG aus Bielefeld hat ihren Maschinenpark um fünf Nuvera-288-EA-Drucksysteme von Xerox erweitert. Hintergrund ist der Auftrag eines Großkunden aus der produzierenden Industrie, für den das Unternehmen den versionierten Druck aller Bedienungsanleitungen übernimmt. Dabei soll es sich um ein Volumen von mehr als 130 Millionen Drucken im Jahr handeln.

Drei der Schwarzweiß-Drucksysteme wurden in Verbindung mit dem C.P. Bourg BME-X Booklet Maker mit Squarefoldmodul SQE installiert. Die zwei anderen Maschinen sind mit dem Booklet Maker Watkiss Powersquare 200 ausgestattet, der die Erstellung von umfassenden Booklets mit bis zu 50 Blatt ermöglichen soll. Mit beiden Booklet Makern lassen sich flache Broschüren mit eckigem Rücken erstellen, die besser stapelbar sein und somit weniger Platz beanspruchen sollen.
 

Print on Demand und Auflage 1

Gieselmann Druck erstellt die Anleitungen im Drei-Schichtbetrieb und wickelt den kompletten Versandprozess an die sechs Fertigungswerke des Herstellers ab. Die Auslieferung erfolgt zwei Mal täglich. Darüber hinaus bietet der Druckdienstleister einen Print-on-Demand-Support. Für Kunden, die für ihr vorhandenes Produkt eine neue Bedienungsanleitung benötigen, erstellt Gieselmann die Booklets on Demand bereits ab einer Auflage von einem Stück.

 
Henrike Gieselmann, Geschäftsführerin von Gieselmann Druck, über die Gründe für die Investition in die Xerox Nuvera 288 EA: „Neben dem satten Tiefschwarz der Druckerzeugnisse hat uns die Qualität und Zuverlässigkeit der Maschinen überzeugt: Durch die integrierte Passthrough-Technology stellen wir sicher, dass wir auch beim Ausfall eines der Druckwerke zwar langsamer aber weiter zweiseitig drucken können. Das ist für uns wichtig, denn wenn wir die Booklets nicht rechtzeitig liefern, muss die gesamte Produktion unseres Kunden angehalten werden. So könnten im schlimmsten Fall Verluste in Millionenhöhe entstehen.“

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Papiertechnische Stiftung konzentriert Aktivitäten künftig in Heidenau

Standort München wird im 1. Halbjahr 2018 geschlossen

Anfang Februar hat der Stiftungsrat der Papiertechnischen Stiftung (PTS) einstimmig beschlossen, den Standort der Stiftung in München im 1. Halbjahr 2018 zu schließen und den Standort in Heidenau nahe Dresden weiter zu entwickeln. Als Grund wurde angegeben, dass die Kosten für den Unterhalt zweier Standorte, insbesondere die hohe finanzielle Belastung durch das Institutsgebäude in München, die Existenz der Stiftung gefährden würden.

» mehr

Neu bei YouTube: Luftbefeuchtung

Eine optimale Luftfeuchte ist für Druckereien ein wichtiger Produktionsfaktor. Ohne eine zusätzliche Luftbefeuchtung entstehen Probleme im Materialdurchlauf und in der Qualitätssicherung. Schauen Sie sich jetzt das Video an.
mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Kommen auch in Ihrem Unternehmen Luftbefeuchtungsanlagen zum Einsatz?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...