Weiterempfehlen Drucken

„Girls Day 2011" im Druckhaus Berlin-Mitte

Schülerinnen lernen verschiedene technische Berufsfelder kennen

Eine Buchbinderin erklärt die Funktionen einer Falzmaschine.

Zum diesjährigen „Girls Day" hat das Druckhaus Berlin-Mitte 14 Mädchen aus den umliegenden Schulen begrüßt. Die Schülerinnen der 7. bis 9. Klasse informierten sich über technische Ausbildungsberufe in Unternehmen.

Im Druckhaus Berlin-Mitte werden nach eigenen Angaben derzeit 9 Jugendliche ausgebildet. Diese Ausbildungsberufe konnten die Schülerinnen am Girls Day kennen lernen und durften auch mitarbeiten. So haben sie an der Druckmaschine einen „druckfrischen" Bogen auf seine Farbgenauigkeit überprüft, in der Weiterverarbeitung beim Einrichten der Falzmaschine geholfen oder lose Blätter zusammengetragen. Darüber hinaus bekamen die Schülerinnen einen Eindruck, welche Aufgaben ein Mediengestalter in der Druckvorstufe zu lösen hat und wie der Vertrieb und das Auftragsmanagement funktionieren. 

Deutschlandweit haben in den vergangenen Jahren mehr als eine Million Mädchen am „Girls Day" teilgenommen. Sie nutzen diesen als Berufsorientierung oder um Kontakte für Praktika zu knüpfen.

In den Ausbildungsberufen der Druckindustrie sind mehr Jungen als Mädchen vertreten. Dem Bundesverband Druck und Medien (BVDM) zufolge lag der weibliche Anteil 2009 bei 38,6 Prozent. Davon haben 54,6 % eine Ausbildung zur Mediengestalterin angefangen, 10,8% zur Druckerin und 19,6 % haben sich für die Druckweiterverarbeitung entschlossen. Gegenüber dem Vorjahr konnte die Druckindustrie einen Anstieg von 2 % verzeichnen. Projekte wie der „Girls Day" oder das Pendant, „der Boys Day", sollen helfen, Vorurteile gegenüber geschlechterspezifischen Berufen abzubauen. Auf diese Weise soll den Jugendlichen vermittelt werden, eine breitere Palette an potenziellen Ausbildungsberufen in Betracht zu ziehen.

Anzeige

Mehr zum Thema

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Druck&Medien Awards 2017 - die Gewinner

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2017 – Get-together und Dinner

Druck&Medien Awards 2017 – Die Verleihung

Umfrage

Verschenken auch Sie personalisiert gedruckte Produkte zu Weihnachten?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...