Weiterempfehlen Drucken

Girls’Day 2016 – Zukunftssicherung für Druckunternehmen

Am 28. April findet der 16. Mädchen-Zukunftstag statt
 

Der 16. Girls'Day findet am 28. April statt. Auch Druckunternehmen sollten sich am Zukunftstag beteiligen.

Mädchen für technische Berufe begeistern – das ist das erklärte Ziel des seit 2001 jährlich stattfindenden Girls’Day. Unternehmen und Organisationen öffnen ihre Türen und präsentieren Schülerinnen ab der 5. Klasse Beruf in Handwerk, Technik, IT und Naturwissenschaften. Angesichts sinkender Ausbildungszahlen ist der Girls’Day auch für Unternehmen der Druckindustrie eine Chance.

Das deutschlandweite Berufsorientierungsprojekt Girls’Day des Kompetenzzentrums Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V. wird durch die Bundesministerien für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und für Bildung und Forschung gefördert. Seit dem Start der Aktion haben rund 1,5 Millionen Mädchen teilgenommen. Auch für die Unternehmen der Druckindustrie sei der Girls’Day ein wichtiges Instrument, um Mädchen für die technischen Aspekte der Branche zu begeistern, so Bettina Knape, Sprecherin des Bundesverbandes Druck und Medien (BVDM).

Der Anteil weiblicher Auszubildenden im Wirtschaftsbereich Druck und Medien liege zwar insgesamt bei 44,6 Prozent, die meisten (59,1 Prozent) wählten jedoch den Ausbildungsbereich Mediengestaltung.

In den Bereichen Drucktechnik und Druckweiterverarbeitung absolvieren laut BVDM weniger Frauen eine Ausbildung, als dies für die Handwerksberufe insgesamt gilt. 2014 waren dies etwa 15,9 Prozent in der Drucktechnik und 20,3 Prozent in der Druckweiterverarbeitung, während 22,0 Prozent aller Auszubildenden im Handwerk Frauen waren. „Die Bereitschaft, einen technischen Beruf zu ergreifen ist bei vielen Mädchen vorhanden, gerade in Zeiten des Fachkräftemangels müssen sie aber auch von Druckunter-nehmen noch stärker umworben werden“, erklärt Knape.

Der Girls’Day ist für die Unternehmen der Druckindustrie ein Stück Zukunftssicherung – auch angesichts insgesamt sinkender Ausbildungszahlen. Denn während vor einigen Jahren noch ein Überhang an Bewerbern um Ausbildungsplätze herrschte, waren im August des vergangenen Jahres allein in den Jobbörsen der Handwerkskammern noch 27.000 Ausbildungsplätze unbesetzt.

Weitere Informationen:

Aktionen können Unternehmen online unter www.girls-day.de/Unternehmen_Organisationen eingetragen werden.

Mädchen können sich unter www.girls-day.de/Maedchen informieren, ein Girls’Day-Angebot auswählen und sich online oder telefonisch dafür anmelden.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Mindener Tageblatt hat seine mobile Zeitungsproduktion automatisiert

Cloudbasierte Publikationssoftware Agfa Eversify sorgt für Mobile-Optimierung des Contents

Der deutsche Zeitungsverlag Mindener Tageblatt hat die Produktion der mobilen Version seiner Tageszeitung mit Hilfe von Eversify, der Publikationssoftware für mobilen Content von Agfa Graphics, rationalisiert. Mit der Cloud-basierten Lösung wurde der gesamte Produktions- und Publikationsablauf automatisiert, so dass der Herausgeber nun in der Lage ist, einen für Smartphones und Tablets optimierten Content zu liefern.

» mehr

Neu bei YouTube: Luftbefeuchtung

Eine optimale Luftfeuchte ist für Druckereien ein wichtiger Produktionsfaktor. Ohne eine zusätzliche Luftbefeuchtung entstehen Probleme im Materialdurchlauf und in der Qualitätssicherung. Schauen Sie sich jetzt das Video an.
mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Kommen auch in Ihrem Unternehmen Luftbefeuchtungsanlagen zum Einsatz?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...