Weiterempfehlen Drucken

Der Graphische Klub Stuttgart zeichnet Verlagskalender 2013 aus

858 Kalender für Preise des Gregor International Calendar Award eingereicht
 

Die Jury Verlagskalender 2013:

v.li.vordere Reihe: Rolf Nüthen, Geschäftsführer, Börsenverein des Deutschen Buchhandels; Kathrin Herrlinger, Grafik-Designerin, Walter Fogel, Fotograf; Hermann Pfeiffer, Journalist. Hintere Reihe von links: Wolfgang Rolli, Kultursponsoring; Gerd Böhm, Journalist; Uli Weber, Creative Consulting; Friedrich Müller, Marketingkommunikation und Geschäftsführender GKS Vorstand; Peter Rotemund, Referatsleiter MFW Telekommunikation, Medien und Wissensgesellschaft; Rudolf Sommer, KNV; J. Michael Kathan, Kalender Consulting; Christiane Nicolaus, Leiterin des Design Center Stuttgart; Roland Bertsch, Bertsch KG Medienproduktion und 1. Vorsitzender des GKS.

Der Graphische Klub Stuttgart (GKS) hat 80 Auszeichnungen in 21 Kategorien für die Verlagskalender 2013 vergeben. Wie der GKS bekannt gab, wurden insgesamt 858 Kalender eingereicht. Neben gestalterischen und technischen Kriterien wurden bei den Verlagskalendern auch die Käuferinteressen und Verbraucheransprüche beurteilt. In diesem Jahr wurde auf die Prädikatsstufe Nominiert verzichtet, aber zusätzlich ein Sonderpreis ausgelobt.  

Die höchste Auszeichnung Gold wurde an zehn Kalender vergeben, 25 Kalender bekamen Silber und 43 Kalender dürfen sich laut GKS mit der Auszeichnung Bronze schmücken. Beurteilt wurden u.a. der Gesamteindruck, Funktionalität, Idee, Originalität, Konzeption, Gestaltung, Fotografie und Typographie sowie Qualität der Produktion. ,„Die stabile Zahl von über 800 eingereichten Kalendern zeigt, dass die Kalenderverlage die Auszeichnungen des Gregor International Calendar Award sehr hoch schätzen“, so der Geschäftsführende GKS Vorstand und Sprecher der Jury, Friedrich Müller.

Zum ersten Mal wurde in diesem Jahr der Preis „Bester Verlagskalender 2013“ für den Kalender „Weltnaturerbe Wattenmeer - Die Nordsee von oben“ vom Verlag für Lichtbilder vergeben. Zusätzlich wurde der Kalender „Food Landscapes 2013“ vom Ackermann Kunstverlag mit einem Sonderpreis für seine „Kreative Umsetzung“ ausgezeichnet.

Die ausgezeichneten Kalender werden auf der Frankfurter Buchmesse, den Stuttgarter Buchwochen, im Januar 2013 in Stuttgart, beim Gregor International Calendar Award, bei der gleichnamigen Ausstellung in Karlsruhe und der Buchmesse in Leipzig mit den entsprechenden Medaillen gekennzeichnet präsentiert.

Diese vorgezogene Auszeichnung der Verlagskalender 2013 hat keinen Einfluss auf den Verlauf des Gregor International Calendar Award, der im Januar 2013 im Haus der Wirtschaft in Stuttgart stattfindet und bei dem alle Kalendertypen von einer Jury des Graphischen Klub noch einmal begutachtet und entsprechend bewertet werden. Im Mittelpunkt der Jurierung im Januar 2013 werden dann aber vor allem die Werbekalender stehen, ebenso wie die Fotokalender, die traditionell durch eine eigenständige Jury ausgezeichnet werden.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Labelprint24 baut Kapazitäten mit einer Truepress L350UV von Screen aus

Digitales Drucksystem soll für die Produktion von Sandwich- und Multilayer-Etiketten eingesetzt werden

Neun Monate nach der Inbetriebnahme einer HP Indigo WS6800 hat die Etikettendruckerei Labelprint24 mit Sitz im sächsischen Großenhain ihren Maschinenpark erneut ausgebaut. Mit der Investition in eine Truepress Jet L350UV von Screen reagiert das Unternehmen eigenen Angaben zufolge auf das gestiegene Auftragsvolumen. Das neue Etikettendrucksystem ist inline an ein speziell für die Herstellung von Sandwich- und anderen Multilayer-Etiketten entwickeltes Finishingsystem angebunden.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...