Weiterempfehlen Drucken

Großauftrag: Bagel Direkt bestellt neun Buskro-Inkjetdrucksysteme bei Profi-Jet

Eindruckmodule sind in Sitma-Folienstraße integriert
 

Orhan Bayrak, Werksleiter bei Bagel Direkt, Geschäftsführer Thomas Horn und Michel Strippoli, Geschäftsführer der Profi-Jet GmbH.

Die Bagel Direkt GmbH & Co. KG (Mönchengladbach), Weiterverarbeiter für hochauflagige Direct-Mail-Aussendungen mit bis zu 18 Einzelkomponenten, hat neun Inkjet-Drucksysteme der Marke Buskro bei der Profi-Jet GmbH im nordrhein-westfälischen Rheine geordert. Das Auftragsvolumen liegt nach Aussage von Profi-Jet deutlich im sechsstelligen Euro-Bereich. Gründe für die Investitionsentscheidung waren unter anderem die bisherigen Erfahrungen mit Buskro-Druckköpfen, ihre Stabilität, Lebensdauer und Leistungsfähigkeit.

Bagel Direkt setzt bereits seit sechs Jahren die Buskro-Inkjet-Drucker ein. Dabei haben die Systeme teilweise über 100 Millionen Drucke mit den ersten Druckkköpfen absolviert – "was uns die Entscheidung für Profi-Jet leicht gemacht hat", erklärt Bagel-Direkt-Geschäftsführer Thomas Horn. Weitere Argumente seien zudem die solide Bauweise, die einfache Bedienung und die hohe technische Verfügbarkeit der Buskro-Inkjet-Systeme gewesen.

Die Inkjet-Drucker sind bei Bagel Direkt in acht Sitma-Folienstraßen integriert und bedrucken unter anderem wöchentlich in Millionenauflage einen Auftrag der Deutschen Post, der am Standort Mönchengladbach produziert wird.

Die Profi-Jet GmbH

Matthias Vaerst, Geschäftsführer der Profi-Jet GmbH: „Als wir vor circa zwei Jahren die Chance sahen, die Vertretung der Buskro-Inkjet-Produkte für mehrere Länder Europas zu bekommen, haben wir sofort zugesagt, weil Buskro von circa 70 Prozent der potenziellen Anwender im deutschen Markt eingesetzt wird und wir von den Produkten überzeugt sind." Inzwischen hat sich das Profi-Jet-Team in Rheine zu einer 10-köpfigen Mannschaft entwickelt. "Neben guten Produkten ist in der grafischen Industrie heute insbesondere ein guter Service ausschlaggebend", resümiert Vaerst. "Deshalb haben wir auch von Beginn an Wert auf das zentrale Buskro-Ersatzteil-Lager in Europa gelegt." So kann das Unternehmen innerhalb eines Tages reagieren, im Notfall auch am Wochenende. Darüber hinaus plane Profi-Jet, sein Portfolio weiter auszubauen und in Kürze neue Inkjet-Produkte zu präsentieren.

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Manroland Web Systems: Bonifatius investiert in Rotoman Direct-Drive

Hoch automatisierte 16-Seiten-Rollenoffsetanlage mit Direktantrieben und zusätzlichem Trichter für erweiterte Produktionsmöglichkeiten

Die Bonifatius Druckerei ist mit fast 100 Mitarbeitern der größte Teilbereich der Bonifatius GmbH in Paderborn, zu der außerdem ein Verlag, Buchhandlungen und eine Kirchenzeitung gehören. Nun investiert das Unternehmen knapp 10 Millionen Euro in deren Modernisierung. Im Zuge dessen entschied man sich bei Bonifatius erneut für eine Rotoman-Direct-Drive-Anlage von Manroland Web Systems.

» mehr

Neu bei YouTube: Luftbefeuchtung

Eine optimale Luftfeuchte ist für Druckereien ein wichtiger Produktionsfaktor. Ohne eine zusätzliche Luftbefeuchtung entstehen Probleme im Materialdurchlauf und in der Qualitätssicherung. Schauen Sie sich jetzt das Video an.
mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Kommen auch in Ihrem Unternehmen Luftbefeuchtungsanlagen zum Einsatz?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...