Weiterempfehlen Drucken

Gut besuchtes Scheufelen Symposium

V.l.n.r. Jochen Rädeker (Geschäftsführer Strichpunkt, Agentur für visuelle Kommunikation); Dr. Michael Spallart (CEO Papierfabrik Scheufelen); davor (l) Irmgard Glanz (Leitung Marketing und Kommunikation, Papierfabrik Scheufelen) und (r) Sylvia Lerch (Geschäftsführerin König & Lerch OHG); Jean Jacques Schaffner (Gründer und Mitinhaber Schaffner & Conzelmann, Designersfactory); Britta Schweinhage (Moderatorin) und Udo Sanne (Geschäftsführer Sanshine Communications).

Mehr als 250 Teilnehmer – Experten und der kreative Nachwuchs aus der Papier-, Druck- und Designbranche – kamen zum Symposium der Papierfabrik Scheufelen am 22. Oktober 2010 in Lenningen. Ein Programm rund um Design, Druck, Produktion und edlem Papier erwartete die Gäste. 

In seinen Begrüßungsworten stellte Dr. Michael Spallart, CEO von Scheufelen, das Unternehmen vor. Britta Schweinhage, Moderatorin der Veranstaltung, leitete dann zu den vier Referenten über. Jean Jacques Schaffner, Gründer und Mitinhaber von Schaffner & Conzelmann, Designersfactory in Basel (Schweiz), klärte in seinem Vortrag die Teilnehmer nicht nur darüber auf, wodurch sich der Gestalter vom Künstler unterscheidet, sondern räumte mit praxisfernen Vorstellungen auf. In einem Exkurs wurden die Zuhörer auch in die Welt der Fotografie, Druckvorstufe und Produktion entführt. „Jenseits von Gut und Böse, über die Tücken im Produktionsalltag“, referierte Sylvia Lerch, Geschäftsführerin der Material- und Produktionsagentur König & Lerch in München. Mit Bildmaterial zeigte Lerch auf, woran Produktionen scheitern können, wenn nicht die einzelnen Bereiche sorgsam geplant und abgestimmt sind. 

Udo Sanne, Geschäftsführer der Stuttgarter Werbeagentur Sanshine Communications, erläuterte in seinem Referat „Paper goes digital“ den neuen Online-Auftritt der Papierfabrik Scheufelen, der Mitte November 2010 an den Start gehen wird. Mit einem Ideepool, einer Präsentationsplattform, Informationen und Service-Angeboten soll dem Benutzer ein echter Mehrwert geboten werden. Von A-Z findet der Nutzer realisierte Anwendungen und Papierkonzepte. Empfehlungen, welches Papier für welche Produktion geeignet ist, erteilt ihm der eigens eingerichtete Papierfinder. Im Kreativshop können Mustermappen, Papiermuster auf Wunsch im Express-Service bestellt werden. Der Geschäftsführer der Stuttgarter Designagentur Strichpunkt, Jochen Rädeker, provozierte in seinem Vortrag bewusst mit seinen 20 Thesen zum Thema „Gutes Design braucht keine Werbung“. Anhand griffiger Logos zeigte Rädeker deren Bedeutung, Assoziationen von Form und Farbe, die Wertekommunikation.

Parallel zur Mittagspause konnten sich interessierten Teilnehmer am Kreativwettbewerb zu beteiligen. Die fertigen Werke wurden für die spätere Begutachtung und Prämierung durch die Jury auf Plakatwänden in der vorbereiteten „Kreativ-Strasse“ aufgehängt. Am Ende der Veranstaltung wurden zehn Gewinner unter den Teilnehmern mit jeweils einem neuen Scheufelen-Kalender 2011 belohnt.

Nach den Referaten und Begleitaktivitäten starteten die Betriebsführungen in die Herstellung. Die Auszubildenden von Scheufelen hatten parallel dazu im Veranstaltungsbereich eine „Papier-Strasse“ vorbereitet, in der Stufen der Papierherstellung mit Mustern und Werkzeugen anschaulich demonstriert wurden. Im speziellen Ausstellerbereich stellte beispielsweise Linotype ganztägig spielerisch den Umgang mit Schriften vor. Pirk-Muster-Kartentechnik veranschaulichte, wie Verkaufshilfen und professionelle Musterkarten umgesetzt werden können. Neben Papiermustern von Scheufelen, lagen viele Beispiele hochwertiger Druckproduktionen von Kunden auf – teils mit aufwändiger Verarbeitung und Veredelung wie Kalender, Geschäftsberichte, Broschüren, Direct Mails, Folder, Bücher – zum Durchblättern, Anfassen und Begutachten. Abschliessend verabschiedete Irmgard Glanz, Leitung Marketing und Kommunikation, die Teilnehmer und Mitwirkenden mit dem Hinweis, dass Scheufelen auch im kommenden Jahr ein vergleichbares Symposium mit neuen Themen realisieren wird.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

BVDM: Baldige Umstellung auf neue Druckbedingungen empfohlen

Farbunterschiede bei Proofs – Bundesverband Druck und Medien appelliert an die Branche zur Umstellung auf die neuen Standard-Profile, Lichtquellen ...

Um das Problem der Farbunterschiede auf Papieren mit optischen Aufhellern (engl. OBAs, „Optical Brightening Agents“) unter Normlichtquellen zu umgehen, liegt seit kurzem das vollständige Lösungspaket vor. Der Bundesverband Druck und Medien (BVDM) empfiehlt Agenturen, Verlagen, Druckereien und Endkunden die baldige Umstellung auf die neuen Standard-Profile, Lichtquellen und Proofpapiere, wie der BVDM aktuell meldet.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...