Weiterempfehlen Drucken

HDM verabschiedet Absolventen

Acht Auszeichnungen vergeben
 

Insgesamt acht Preise wurden an die Absolventen des Sommerstesters an der Hochschule der Medien übergeben (im Bild: Die Preisträger mit den Laudatoren).

415 Nachwuchsakademiker hat die Hochschule der Medien (HDM) in Stuttgart unter dem Motto "Network Society" verabschiedet. 214 Frauen und 201 Männer haben im Sommersemester 2013 ihr Studium erfolgreich beendet, darunter die ersten vier Absolventen des Studiengangs Mobile Medien.

Inspiriert vom Projekt "Google Loon", bei dem ein Netz aus steuerbaren, mit Helium gefüllten Ballons Menschen an den unzugänglichsten Stellen rund um den Globus per Wlan-Hotspot den Zugang zum Internet ermöglichen soll, hat die HDM ihre Absolventen gefeiert. Rund 100 Luftballons begleiteten die frisch gebackenen Akademiker durch die Feierstunde. Insgesamt wurden acht Preise für hervorragende Studienleistungen und exzellente Abschlussarbeiten überreicht.

HDM-Rektor Professor Dr. Alexander W. Roos übergab den Hochschulpreis des Fördervereins der HDM für den besten Studienabschluss an Matthias Ehrlich vom Studiengang Medieninformatik. Die Auszeichnung des Verbandes Druck und Medien in Baden-Württemberg als beste Absolventin im Printbereich ging an Sandra Schneider vom deutsch-chinesischen Doppelstudiengang Druck-und Medientechnologie.

Gleich dreimal wurden Absolventinnen der bibliothekarischen Studiengänge geehrt: Den Hermann Waßner-Preis für ausgezeichnete Studienleistungen und Engagement im Hochschulleben in der FakultätInformation und Kommunikation bekam Victoria Hentschel. Sabine Bachofner und Iris Hoffmann wurden mit dem Preis der EKZ Bliotheksservice GmbH für die beste Abschlussarbeit im Masterstudiengang Bibliotheks- und Informationsmanagement ausgezeichnet. Sie haben sich mit Fundraising in Bibliotheken beschäftigt.

Ebenfalls für die beste Thesis geehrt wurde Tanja Mahler. Die Absolventin des Masterstudiengangs Elektronische Medien hat untersucht, wie ein Start-up ein neues Investitionsgut mit Hilfe digitaler Medien in einer Marktnische erfolgreich platzieren kann. Preisstifter ist die Kölner Doc Check AG. Den Preis der Flint Group Germany für die beste Abschlussarbeit mit Druckfarbenbezug erhielt Martina Ress vom
Studiengang Verpackungstechnik. Sie hat Einflüsse auf den Glanz von Wellpappe analysiert, die im Flexo-Postprint-Verfahren bedruckt wird.
Eine weitere Auszeichnung für eine herausragende Bachelorthesis nahm Lukas Lehnen vom Studiengang Wirtschaftsinformatik entgegen. Er hat sich mit Performance Messungen von Sales Operations Planungsanwendungen mit in-Memory Datenbanken beschäftigt. Stifter ist die Infomotion GmbH mit Sitz in Frankfurt.

Der „Sozialpreis“, die Auszeichnung für besonderes Engagement in der studentischen Selbstverwaltung, wurde Stefan Seibert verliehen. Der Medieninformatiker hat mehrere Semester die Interessen seiner
Kommilitonen in den Gremien der HDM vertreten, unter anderm in der Studienkommission und im Senat.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Deutscher Drucker 6/2017: FSC und kein Ende ...

Demnächst in Ihrem Briefkasten und ab sofort im print.de-Shop bestellbar

Leserreaktionen auf Veröffentlichungen von Deutscher Drucker und print.de gibt es immer wieder. Vor einigen Tagen löste eine Veröffentlichung, in der die Zertifizierung durch FSC/PEFC ungewöhnlich scharf kritisiert wird, sogar eine Flut an Kommentaren aus. Warum das, was war passiert? Christian Aumüller, Geschäftsführer von Aumüller Druck in Regensburg, hatte in einem Deutscher-Drucker/print.de-Interview (Deutscher Drucker Nr. 5/9.3.2017) die ökologische Sinnhaftigkeit der FSC-/PEFC-Zertifizierung von Druckpapieren hinterfragt. Und das traf offensichtlich den Nerv zahlreicher ebenfalls verärgerter Druckereiunternehmer. Solidarisch brachten sie ihren Unmut über die FSC/PEFC-Zertifizierungspraxis und deren Relevanz für die Branche zum Ausdruck. Die Kommentare finden Sie in dieser Ausgabe.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen Sport- und Gesundheitsangebote für Mitarbeiter?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...