Weiterempfehlen Drucken

Herma investiert 1,5 Mio. Euro in eine weitere Folien-Schneidemaschine

Nachfrage nach Folienverbunden, die mit der Mehrschichttechnologie hergestellt wurden, steigt
 

Da die Nachfrage nach Haftmaterial mit Mehrschichttechnologie steigt, hat Herma in eine neue Folien-Schneidemaschine investiert.

Der Haftmaterialspezialist Herma hat am Hauptsitz in Filderstadt in einer weitere Schneidemaschine investiert. Grund für die 1,5 Mio Euro teure Investition sei die steigende Nachfrage nach Folienhaftverbunden, die besonders durch die Mehrschichttechnologie angetrieben werde. Die neue Schneidemaschine ist laut Herma speziell auf anspruchsvolle Folienhaftverbunde und große Rollendurchmesser ausgerichtet.

Wie Herma-Geschäftsführer Dr. Thomas Baumgärtner erklärt, können Druckereien dank der Mehrschichttechnologie Folienhaftverbunde einfacher zu entsprechenden Etiketten verarbeiten. Es gäbe weniger Klebstoffbluten in der Verarbeitung und auch die Stanzwerkzeuge würden dadurch weniger verschmutzt. Daher steige die Nachfrage nach entsprechenden Folienverbunden.

Bei der Entscheidung für eine weitere Schneidemaschine habe die Möglichkeit, auch anspruchsvolle Folienmaterialien optimal verarbeiten zu können, eine wichtige Rolle gespielt. So benötigten etwa die empfindlichen Clear-on-Clear-Verbund und auch metallisierte Folien eine konstante Wickelhärte für eine möglichst hohe Wickelqualität sowie präzise und sauber Schnittkanten. Während die Qualität der Wicklung mit zunehmender Lauflänge bzw. mit steigendem Rollendurchmesser häufig abnehme, soll die neue Schneidemaschine bei Herma auch Rollen mit einem Durchmesser von 1.250 mm optimal verarbeiten können. Eine hohe Wickelqualität sowie der Einsatz von großen Rollen sollen schließlich dazu führen, dass Druckereien ihre Produktionseffizienz steigern können, so Dr. Baumgärtner.

Die Investition in die neue Folien-Schneidemaschine ist jedoch nicht der einzige Beweis für das Wachstum des Herstellers: Erst Anfang des Monats hatte Herma bekannt gegeben, ein rund 80.000 qm großes Gelände in unmittelbarer Nähe zum Stammsitz gekauft zu haben. Das soll dem weiteren Ausbau des Unternehmens dienen.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Bizerba baut Druckerflotte mit fünf HP Indigo WS6800 aus

Etiketten sollen an verschiedenen Standorten im Digitaldruck möglichst identisch gedruckt werden

Die Bizerba Labels & Consumables GmbH, Herstellerin von Etiketten und Verbrauchsmaterialien und Tochtergesellschaft der international tätigen Bizerba-Unternehmensgruppe, hat in insgesamt fünf HP Indigo WS6800 investiert. Die Rollen-Digitaldruckmaschinen sind zwischen Mai und September an den Firmen-Standorten Bochum, Wien und Baltimore, USA, installiert worden. Neben der Druckqualität hat nach Aussage des Unternehmens vor allem die Möglichkeit, Produktionsprozesse zwischen verschiedenen Standorten flexibel aufzuteilen, zur Investitionsentscheidung für die HP-Maschinen geführt. Bizerba produziert bereits seit 2005 Etiketten im Digitaldruck.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...