Weiterempfehlen Drucken

Hochschule der Medien lädt zum "Markup-Forum" ein

Themen XML-Editing und Workflow stehen im Fokus
 

Das Markupforum an der HDM liefert Informationen rund um das Thema "Publishing mit XML".

Beim „Markup-Forum" an der Hochschule der Medien (HdM) in Stuttgart können sich technisch Interessierte, Entwickler und Entscheider rund um das Thema „Publishing mit XML“ austauschen. Am 22. November 2013, ab 9.30 Uhr, stellen Referenten verschiedener Unternehmen und Verlage Technologien und Entwicklungen rund um das Thema "XML Editing und Workflow" vor.

Die Veranstaltung beginnt mit einer Keynote von Dr. Michael Sperberg-McQueen, Mitentwickler von XML und früherer Vorsitzender der XML Coordination Group. Was im Bereich „browsergestütztes Editieren von XML-Dokumenten“ möglich ist, zeigt Gerrit Imsieke von Le-Tex Publishing Services aus Leipzig in seinem Vortag. Warum XML bei der Automatisierung von (Geschäfts-) Prozessen von Bedeutung ist, erklärt Gerhard Lier von der Ettlinger Soft-Project GmbH .

Einen Werkstattbericht verschiedener XML-Workflow-Lösungen wird Sven Krantz-Knutzen von Wolters Kluwer Deutschland GmbH in Neuwied liefern. Anhand aktueller Beispiele beschreibt er, wie man sachgerechte und effiziente Prozesse betreiben kann und beide voneinander profitieren. Thorsten Rohm, Koordinator für digitale Medien bei Thieme Compliance, schildert in seinem Vortrag den Einsatz von Schematron beim automatisierten Publishing.

Im Bereich der Content-Verwaltung werden häufig relationale Datenbanksysteme eingesetzt. Dr. Christian Grün und Dr. Alexander Holupirek von der Base-X GmbH in Konstanz stellen in ihrem Vortrag den Einsatz einer XML-Datenbank für den Bereich Content-Management vor. Sie demonstrieren anhand von Fallbeispielen, wie sich eine solche Architektur gestalten, nutzen und in bestehende Systemlandschaften integrieren lässt. Im Anschluss an jeden Vortrag gibt es Gelegenheit, die vorgestellten Ansätze ausführlich mit den Referenten zu diskutieren.

Anmeldungen zum „Markup-Forum“, das die Hochschule der Medien und Data-2-Type (Heidelberg) bereits zum dritten Mal organisieren, sind bis zum 15. November 2013 über die Webseite zur Veranstaltung www.markupforum.de möglich. Die Teilnahmegebühr beträgt 270 Euro. Die Veranstaltung findet in der Hochschule der Medien, Nobelstraße 10, 70569 Stuttgart, im Audimax, statt.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Messe Düsseldorf baut südlichen Eingangsbereich und Halle 1 neu

Drupa 2020 mit neuem Eingang Süd und neuer Messehalle 1 – bis 2030 sollen insgesamt 636 Mio. Euro ins Messegelände investiert werden

„Jetzt werden wir unseren Masterplan zur vollständigen Modernisierung und Erneuerung unseres Geländes an der Homebase fortsetzen können und alles wie immer ohne Subventionen“, berichtet Werner M. Dornscheidt, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Düsseldorf GmbH. Gemeint ist ein kompletter Neubau des Eingangs Süd und der anschließenden Messehalle 1. Den Planungen dazu haben Aufsichtsrat und Gesellschafter der Messe Düsseldorf GmbH zugestimmt, wie die Messe Düsseldorf meldet. Das Investitionsvolumen für diesen südlichen Bereich beträgt 140 Mio. Euro. Insgesamt will die Messe Düsseldorf bis 2030 rund 636 Mio. Euro in ihr Gelände investieren. Beginnen sollen die Arbeiten am neuen Eingang Süd und am Neubau der Halle 1 nach der Interpack im Mai 2017 und im Sommer 2019 abgeschlossen sein. Realisiert wird der Entwurf des Düsseldorfer Büros Slapa Oberholz Pszczulny Architekten.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...