Weiterempfehlen Drucken

Hochschule für Druck und Medien als Orangensaftpackung

Projektgruppe Pack`mass XXL

Neun Studenten der Hochschule für Druck und Medien in Vaihingen bei Stuttgart verwandelten ihr Studiengebäude am 6. Mai für drei Wochen in eine Orangensaftpackung - die Verhüllung mit 900 qm der bedruckten Folie aus beidseitig PVC-beschichtetem PES-Gewebe selbst dauerte nur zwei Tage, das ganze Projekt war auf sechs Monate angelegt. Insgesamt 30 bis 40 Studenten des Studienganges Druck- und Verpackungstechnik beteiligten sich unter der Betreuung von Professor Eberhard Wüst an dem Projekt, das aus der Idee heraus geboren wurde, praktische Management-Arbeit anhand eines Projektes zu erlernen. Hauptanliegen der Verhüllung: Diesen Studiengang bekannter zu machen und den Leuten eine Vorstellung von dieser Fachrichtung zu geben. Denn Absolventen würden, so die Pressestelle händeringend gesucht, bei breiten Einsatzgebieten und attraktiven Einstiegsgehältern. Die Meilensteine der Verhüllung: Nach dem aus der Idee ein Sechs-Monatsplan geworden war, ging die Sponsorensuche los - die benötigten 100.000 Mark kamen so in einem Vierteljahr zusammen. Die Firma SIG Combibloc bot ihr Logo an, genauso wie die Firma Eckes ihr Hohes-C-Logo. Damit war klar, was auf die Folie gedruckt wird. Nach dem Design der 1,5-Liter-Verpackung ging es mit Hilfe des Statikers Sandners an das Gerüst - die Kombination aus Holzpfosten und Metallstreben musste 35 Tonnen Flächendruck standhalten. Die Folienbahnen bedruckte man auf fünf Metern Druckbreite, danach konfektionierte die Firma Schmidt die Bahnen durch HF-Schweißen. An den letzten beiden Tagen hievte man die auf den Scitex-Grandjet-Großformatdruckern bedruckte Folie nach oben, die Plane fiel am 6. Mai gegen 23 Uhr. Drei Wochen können die Besucher das Gebäude auch im Dunkeln sehen, 50 Flutlichter sorgen für athmosphärische Helligkeit. Schirmherr der Verhüllung ist der Wissenschaftler und Bundestagsabgeordnete Professor Dr. Ernst Ulrich von Weizäcker, der das Symposium nach der Einweihung gestern eröffnete.Fachhochschule Stuttgart-Hochschule für Druck und Medien, Telefon 0171/6532905, Fax 0711/685-6634, E-Mail packmassxxl@hdm-stuttgart.de, Internet www.packmassxxl.de.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Mindener Tageblatt hat seine mobile Zeitungsproduktion automatisiert

Cloudbasierte Publikationssoftware Agfa Eversify sorgt für Mobile-Optimierung des Contents

Der deutsche Zeitungsverlag Mindener Tageblatt hat die Produktion der mobilen Version seiner Tageszeitung mit Hilfe von Eversify, der Publikationssoftware für mobilen Content von Agfa Graphics, rationalisiert. Mit der Cloud-basierten Lösung wurde der gesamte Produktions- und Publikationsablauf automatisiert, so dass der Herausgeber nun in der Lage ist, einen für Smartphones und Tablets optimierten Content zu liefern.

» mehr

Neu bei YouTube: Luftbefeuchtung

Eine optimale Luftfeuchte ist für Druckereien ein wichtiger Produktionsfaktor. Ohne eine zusätzliche Luftbefeuchtung entstehen Probleme im Materialdurchlauf und in der Qualitätssicherung. Schauen Sie sich jetzt das Video an.
mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Kommen auch in Ihrem Unternehmen Luftbefeuchtungsanlagen zum Einsatz?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...