Weiterempfehlen Drucken

Höhn investiert 3,4 Millionen Euro in 2016

Neue Maschinentechnik von Heidelberg und Polar
 

Höhn hat im Jahr 2016 kräftig in neue Maschinentechnik investiert.

Der Ulmer Spezialist für Displays, Faltschachteln und Verpackungen hat im Jahr 2016 über 3,4 Millionen Euro in seinen Maschinenpark investiert. Der Investitionsschwerpunkt lag auf einer Heidelberg-XL-106-6-Farben-Druckmaschine mit Lackwerk und einer neuen Schneidemaschine von Polar.

Ausgewechselt wurde eine 5-Farben- sowie eine 6-Farben-Druckmaschine durch eine XL-106-6-Farben-Druckmaschine mit Lackwerk im Format 75 x 106 cm. Die Hybridmaschine ist für den konventionellen Offsetdruck ebenso geeignet wie für den UV-Druck. Ein integriertes Mess- und Regelsystem soll für kürzere Rüstzeiten und eine optimale Druckqualität sorgen.

Parallel zum Austausch der Druckmaschine hat Höhn auch eine Schneidemaschine ersetzt. Der neue Schnellschneider N 137 AT HD von Polar kann nach Herstellerangaben Daten direkt aus der Druckvorstufe übernehmen und in ein Schneidprogramm umwandeln. So sollen Akzidenzaufträge schneller und mit kurzer Rüstzeit durchgeführt werden können.

Die Höhn GmbH beschäftigt am Standort Ulm 210 Mitarbeiter. Hergestellt werden Faltschachteln und Verpackungen sowie Displays, Druckprodukte und Promotion-Lösungen für den Point of Sale.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Verband Druck+Medien Nord-West präsentiert sich „in neuem Gewand“

Vereinheitlichte Markenführung mit einem neuen Corporate Design

Der Verband Druck+Medien Nord-West (VDM NW) hat im Rahmen seiner neuen strategischen Ausrichtung sein gesamtes Erscheinungsbild überarbeitet. Ab sofort tritt der Verband mit verändertem Corporate Design und neuem Logo auf. Zentraler Bestandteil des neuen Designs soll die Stärkung der Dachmarke „Verband Druck+Medien Nord-West“ sein, die das Moderne mit dem Bewährten verbindet.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Druck&Medien Awards 2017 - die Gewinner

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2017 – Get-together und Dinner

Druck&Medien Awards 2017 – Die Verleihung

Umfrage

Planen Sie, 2018 neues Personal einzustellen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...