Weiterempfehlen Drucken

Vertriebs- und Kooperationsabkommen zwischen Impressed und Perfect Pattern

Integration der „sPrint One“-Technologie in die Automatisierungslösung Enfocus Switch
 

Seit neuestem Kooperationspartner: Robert Meißner, Geschäftsführer der Perfect Pattern GmbH (links), und Robert Zacherl, Gesellschafter und Produktmanager beim Hamburger Distributor Impressed GmbH.

Der Hamburger Distributor für grafische Lösungen, Impressed GmbH, kooperiert ab sofort mit der Perfect Pattern GmbH (München) in Sachen Integration und Vertrieb. Impressed liefert hierfür eine fertige Integration der dynamischen „sPrint One“-Technologie von Perfect Pattern (zur Erstellung von Sammelformen für den Akzidenzdruck) mittels eigener Konfiguratoren für die Automatisierungslösung Enfocus Switch.

Die Perfect Pattern GmbH ist ein Softwareunternehmen, das mathematische Forschung mit Branchen-Know-how verbindet, um so eine ressourceneffiziente und nachhaltige Produktionsplanung in Industrie und Wirtschaft zu ermöglichen (Deutscher Drucker berichtete davon bereits in seiner Ausgabe 12/2012). Dank seiner neuartigen Algorithmen biete Perfect Pattern mit seiner Technologie laut Impressed nicht nur eine Automatisierung der Produktionsplanung, sondern vor allem auch die Minimierung der Produktionskosten. Auf diese Weise werde die Wettbewerbsfäigkeit der Kunden entscheidend gestärkt.

Perfect Patterns „sPrint One“ ist eine Technologie für den Akzidenzdruck, die auf Knopfdruck aus dem momentanen Auftragspool einen kostenminimierten Druckplan erstellt, der alle Sammelformen zur Produktion dieses Pools beinhaltet. Damit ist „sPrint One“ ein vollautomatisches und skalierbares System, das sich an alle Anforderungen der gesamten Produktionskette anpasst – im Bogenoffset, im Rollenoffset oder im Digitaldruck. Die Vorteile seien, wie Impressed betont, vielfältig: Der Papier- und Plattenverbrauch werde gesenkt und die Arbeitszeit verkürze sich drastisch. Manuelle Eingriffe in den Workflow erübrigten sich, gleichzeitig werde ein Maximum in der Planungsflexibilität erreicht. Außerdem sollen die Produktions- und Planungskosten sinken. 

Die Standardschnittstelle von „sPrint One“ zum Import von Aufträgen soll für alle Eventualitäten gerüstet sein. Dabei importiere „sPrint One“ Aufträge als XML. Das Auftragsformat ist XML oder auch gleich JDF für die Übergabe der Formen an ein RIP- bzw. Belichtersystem.

Und genau hier setzt die Zusammenarbeit mit der Impressed GmbH an, die mittels eigener Konfiguratoren für die Automatisierungslösung Enfocus Switch eine fertige Integration bietet. Dank der Switch-Konfiguratoren können Unternehmen ihren Workflow direkt parametrisieren und automatisieren. Switch steuere dabei die ausgewählten externen Programme direkt an und verknüpfe diese miteinander. So könne Switch „sPrint One“ in nahezu jeder Workflowumgebung perfekt integrieren.

Perfect Pattern und Impressed stellen die Technologie von „sPrint One“ und die praktische Nutzung in einem Automatisierungskontext im Juni in zwei Workshops in München und Hamburg (12.6 und 19.6.) vor.

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Labelprint24 baut Kapazitäten mit einer Truepress L350UV von Screen aus

Digitales Drucksystem soll für die Produktion von Sandwich- und Multilayer-Etiketten eingesetzt werden

Neun Monate nach der Inbetriebnahme einer HP Indigo WS6800 hat die Etikettendruckerei Labelprint24 mit Sitz im sächsischen Großenhain ihren Maschinenpark erneut ausgebaut. Mit der Investition in eine Truepress Jet L350UV von Screen reagiert das Unternehmen eigenen Angaben zufolge auf das gestiegene Auftragsvolumen. Das neue Etikettendrucksystem ist inline an ein speziell für die Herstellung von Sandwich- und anderen Multilayer-Etiketten entwickeltes Finishingsystem angebunden.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...