Weiterempfehlen Drucken

Infoprint Solutions und Ricoh: Gemeinsamer Auftritt in der Schweiz

Europapremiere der Infoprint-5000er-Serie bei den Hunkeler Innovationdays

Die neuen Modelle Produktfamilie Infoprint 5000 von Infoprint Solutions wird bei den Hunkeler Innovationdays erstmals in Europa präsentiert.

Infoprint Solutions wird auf den Hunkeler Innovationdays gemeinsam mit dem Mutterunternehmen Ricoh auftreten und erstmals in Europa die neuen Modelle seiner Infoprint-5000er-Produktfamilie vorstellen. Neben den Tintenstrahl-Endlosdrucksystemen in Vollfarbe zeigt das Unternehmen auch eine Infoprint 100, eine Infoprint Pro C900 AFP, sowie die beiden Einzelblattdrucksysteme Ricoh Pro C901 und Pro1107EX.

Für die Infoprint 5000, die auf der Drop-On-Demand-Tintenstrahltechnologie basiert, werden drei Plattformen angeboten, die sich durch unterschiedliche Druckgeschwindigkeiten und eine Vielzahl von Funktionen für den Farb-, Schwarzweiß- und MICR-Druck auszeichnen. Dazu gehören das Infoprint-5000-MP-Einstiegsmodell (Multi-Purpose) mit maximal 64 m/min, die Infoprint 5000 GP (General Production) mit bis zu 128 m/min und die Infoprint 5000 VP (Volume Platform) mit Geschwindigkeiten von bis zu 220 m/min.

Bei der viertägigen Veranstaltung im schweizerischen Luzern sollen auch die Now-Print-Web-to-Print-Lösungen im Mittelpunkt stehen. Ricoh werde erläutern, wie diese sich sowohl in Endlos- als auch in Einzelblattdrucksysteme integrieren lassen.

Auch auf der parallel stattfindenden Doxnet werden Infoprint Solutions und Ricoh vertreten sein: Thomas Haas, Precision Marketing Specialist, EMEA greift in seinem Vortrag am 14. Februar die Stärken und Trends von Precision Marketing und Transpromo referieren.

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Deutscher Drucker 3/2018: Clevere Geschäftsmodelle, passende Workflows in der Druckproduktion

Demnächst in Ihrem Briefkasten und ab sofort im print.de-Shop bestellbar

Effizienter Workflow – dieser Anspruch gilt für die gesamte grafische Produktionskette. Somit sind von der Druckvorstufe über den Druck bis hin zum Finishing und der Druckweiterverarbeitung clevere Geschäftsmodelle und passende Workflow-Lösungen immer wichtiger. Dazu stellen wir Ihnen einige Beispiele in dieser Ausgabe vor. Daneben wollen wir Sie auf das „Xeikon Café“ aufmerksam machen. Diese inzwischen zur „Institution“ gewordene Informations-Veranstaltung wendet sich gerade an Praktiker, an diejenigen, die täglich Drucksachen digital zu produzieren haben. Denn nicht weniger als 40 Applikationen aus den Segmenten digitale Etiketten-, Verpackungs- und Akzidenz-Produktion werden live vor Ort (im belgischen Lier bei Antwerpen) produziert. Deutscher Drucker und print.de laden zum gemeinsamen Besuch des Xeikon Cafés am 20. und 21. März 2018 ein.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Druck&Medien Awards 2017 - die Gewinner

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2017 – Get-together und Dinner

Druck&Medien Awards 2017 – Die Verleihung

Umfrage

Glauben Sie, dass der Digitaldruck 2021 einen Marktanteil von 50% oder mehr haben wird?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...