Weiterempfehlen Drucken

Initiative Online Print (IOP) begrüßt neue Mitglieder und vertieft Zusammenarbeit mit dem VDMA

Elanders, Kalfany Süße Werbung und Easyordner.de gehören nun auch zur IOP

V.l.n.r.: Bernd Zipper (Vorsitzender IOP), Fritz Haasen (Geschäftsführer der Kalfany Süße Werbung GmbH & Co KG), Heiko Mazur (Geschäftsführer der Häuser KG), Sven Burkhard (Geschäftsführer Schmid/Elanders), Renè Herzig (Easyordner GmbH), Wilhelm A. Soll (2.Vorsitzender IOP), Thomas Masselink (2.Vorsitzender IOP) und Christian Wöppelmann (Geschäftsführer Easyordner GmbH).

Elanders, Kalfany "Süße Werbung" und Easyordner.de, ein Unternehmen der Achilles Gruppe, sind neue Mitglieder der Initiative Online Print e.V. (IOP). Die drei Unternehmen, die stark im B-2-B-Geschäft tätig sind, wurden im Rahmen der Herbsttagung in den Verein aufgenommen. Wie Bernd Zipper, Vorsitzender der IOP, erklärt, verzeichnet Onlineprint nicht nur über offene, für jeden zugängliche Shops Zuwächse, sondern vor allem auch im B2B-Bereich.

Mit einem Gruppenumsatz von fast einer Milliarde Euro sei Elanders, vertreten durch Sven Burkard, nun eines der größten Mitglieder der IOP. Der Konzern ist weltweit vertreten und bietet sowohl Druck- wie auch Logistikdienstleistungen an. Für Elanders sei die Mitgliedschaft in der IOP ein wichtiger Schritt, wie Sven Burkard, Geschäftsführung Schmid (Elanders) erklärt. Das Unternehmen biete zahlreiche Online-B2B-Anwendungen. Mit Fotokasten und Co. ist man darüber hinaus auch im B2C-Geschäft aktiv – daher sei die Mitgliedschaft eine Herzensangelegenheit gewesen.

Als "Onlineprint-Seiteneinsteiger" hingegen gilt Kalfany Süße Werbung. Aus der Süßwaren-Industrie kommend, hat sich das Unternehmen vor allem im B2B-Bereich der personalisierten Süßwaren etabliert. Fritz Haasen, Geschäftsführer der Kalfany Süße Werbung GmbH & Co KG, bedient mit seinem Team verschiedene Markenartikler im In- und Ausland und transformiert eigener Aussage zufolge immer mehr in Richtung B2B-Portal.

Christian Wöppelmann, Geschäftsführer der Easyordner GmbH, hat sich in den letzten Jahren vor allem auf den Onlineprint für Ordner und Mappen spezialisiert. Das Unternehmen, das zur Achilles Gruppe gehört und damit ein Spezialist für Veredlung und Finishing ist, bietet über Easyordner.de die Möglichkeit an, online Ordner zu gestalten und zu bestellen. Auch bei diesem Unternehmen sei der B2B-Bereich in den letzten Jahren gewachsen.

Zusammenarbeit mit VDMA soll vertieft werden

Auf der Frühjahrstagung 2017 der Initiative Online Print wurde der Start einer Initiative zur Standardisierung von Druckmaschinen für den Onlineprint beschlossen. Ziel dieser Initiative ist es, Anbieter von Druckmaschinen auf die besonderen Bedürfnisse der Onlineprint-Industrie hin zu sensibilisieren und auf künftige Entwicklungen – hinsichtlich Performance, Bedienbarkeit und Standardisierung – Einfluss zu nehmen. Dies soll nun mit der geplanten Zusammenarbeit mit dem VDMA weiter vorangetrieben werden. Auf der vor kurzem veranstalteten Herbsttagung beschlossen die IOP-Mitglieder nun, die Zusammenarbeit mit dem VDMA, dem Verband der Deutschen Maschinenbauer, zu vertiefen. Die IOP-Arbeitsgruppe „Onlineprint Maschine 2020“ werde in den kommenden Monaten die Zusammenarbeit mit dem VDMA vertiefen und so geeignete Vorschläge entwickeln.

Wilhelm A. Soll, zweiter Vorsitzender der IOP, hierzu: „In den Unternehmen der IOP sind über 120 große Offset-Maschinen mit mehr als 940 Druckwerken und über 470 Digitaldruckmaschinen unterschiedlichster Hersteller in Nutzung – im Dialog mit dem VDMA möchten wir hier die Voraussetzung für eine optimierte Anwendung im Onlineprint schaffen." Schon im nächsten Jahr wolle man in direkten Dialog mit den verschiedenen Herstellern treten.

Die zweitägige Herbsttagung fand auf Einladung der Häuser KG in Köln statt. Neben einer Führung durch die Produktion, standen zudem Networking und der Erfahrungsaustausch im Mittelpunkt. Die nächste Tagung ist für Frühjahr 2018 in Bozen/Italien geplant.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Bernhard Niemela und Annika Böhringer neue Dozenten an der ABP

Social-Media-Experten unterrichten im Seminar „Social Media für Fachzeitschriften“

Erstmals hatte die renommierte Akademie der Bayerischen Presse (ABP) in diesem Jahr das Seminar „Social Media für Fachzeitschriften“ im Programm. Als neue Dozenten wurden hierfür Bernhard Niemela (Geschäftsführer des Ebner-Tochterunternehmens Deutscher Drucker Verlagsgesellschaft) und Annika Böhringer (Redaktionsleitung print.de) nach München eingeladen.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Rechnen Sie mit einem starken Jahresendgeschäft?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...