Weiterempfehlen Drucken

Inprint 2013: Industrielle Drucktechnologien im Blickpunkt

Der von FM Brooks organisierte Event soll vom 13. bis 14. November 2013 in Köln stattfinden
 

Unsere Abbildung zeigt die Inprint Directors Frazer Chesterman (l.) und Marcus Timson.

3-D-Druck, Rapid Prototyping und digitaler Inkjetdruck sind die Drucktechnologien, die quasi zu einer Art dritten industriellen Revolution beitragen, bei der wir uns von der Massenproduktion sozusagen zur kundenspezifischen, individualisierten Massenproduktion entwickeln. Die Inprint 2013 in Köln soll dafür das passende Forum darstellen, um diejenigen neuen Technologien und Disziplinen zu entdecken, die nötig sind, um diesen weltweiten Wandel in der industriellen Produktion zu bewältigen. 

Ob funktionaler Druck, Dekordruck oder Bildgestaltung für innenarchitektonische Zwecke etc., Inprint wird Innovationen in den Vordergrund rücken, die die Produktivität im Herstellungsprozess verbessern sollen genauso wie neue Druckanwendungen zu entwickeln. Als Stand-alone-Event soll Inprint der sich entwickelnden Industriedruck-Branche Antworten geben auf ihre Fragen und Zukunfts-Szenarien in weiten Bereichen industrieller Druckanwendungen entwerfen.

Die Veranstaltung folgt der Ecoprint 2012. Bei der Inprint 2013 werden Drucktechnologie-Schmieden, Drucker und Berater anwesend sein, Weltmarktführer zum Beispiel aus den Bereichen Inkjetdruckkopf-Entwicklung, Tinten- und Substrat-Hersteller. Marcus Timson, Director, FM Brooks: “Für zukünftige Drucktechnologien und industrielle Druckanwendungen, ob Inkjet- oder Siebdruck, gibt es zur Zeit keinen speziellen Event bzw. keine Interessengruppe, die technologische Innovatoren mit strategischen industriellen Entscheidungsträgern und Jungunternehmern zusammenbringen. Diese Lücke soll nun gefüllt werden.”

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Verhandlungen auf Augenhöhe

Elbe Leasing finanziert wiederholt bei Heimert Print in Northeim und Einbeck

Der Startschuss für die heutige Heimert Print GmbH wurde 2005 in Northeim gegeben. Mit fünf Mitarbeitern hatte man die Firma Rotte Druck übernommen. Es folgten der Aufbau des Unternehmens, der neben dem Offset- und Digitaldruck auch die Medien- und Gestaltungsabteilung sowie ab 2012 die Werbetechnik betraf. Mit der Übernahme der Firma Bornemann aus Göttingen in 2015 konnte Geschäftsführer Dennis Heimert die Mailingabteilung umfangreich erweitern.
Einen großen Schritt vorwärts ging Heimert nochmals 2016 mit dem Erwerb der Firma Garrido Druck in Einbeck, deren Räumlichkeiten man zum zweiten Standort machte und zehn weitere Druckwerke übernahm sowie acht neue Mitarbeiter.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Druck&Medien Awards 2017 - die Gewinner

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2017 – Get-together und Dinner

Druck&Medien Awards 2017 – Die Verleihung

Umfrage

Aus Zweifel an den tarif- und arbeitsrechtlichen Bedingungen bei der Herstellung wurden in Dänemark 1.200 Wahlplakate eingestampft. Zurecht?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...