Weiterempfehlen Drucken

Interpack 2014: Die Zulieferer erhalten eine eigene Plattform

Mit der „Components for Processing and Packaging“ erweitert die Messe Düsseldorf das Angebot rund um die Interpack 2014
 

Auf der Interpack 2014 präsentieren 2.700 Aussteller aus über 60 Ländern ihre neuesten Ideen, innovativen Konzepte und technologischen Visionen. Im Mittelpunkt stehen Prozesse und Maschinen für das Verpacken oder die Verarbeitung, Packstoffe, Packmittel und die Packmittelherstellung bzw. Dienstleistungen für die verpackende Wirtschaft. Mit der neuen Components for Processsing and Packaging bekommt auch die Zulieferindustrie für die Verpackungsindustrie eine Messeplattform in Düsseldorf. (Bild: Interpack/Messe Düsseldorf)

Die Components for Processing and Packaging findet vom 8. bis 10. Mai 2014 parallel zu den ersten drei Tagen der Interpack 2014, der bekannten Messe für die Verpackungsbranche und die verwandte Prozessindustrie, statt. Veranstaltungsort ist die Düsseldorfer Stadthalle im Congress Center Süd (CCD Süd) auf dem Düsseldorfer Messegelände. 

Der Veranstalter, Messe Düsseldorf, betont, dass sich die Messe an Unternehmen richte, die Antriebs-, Steuer- und Sensortechnik, Produkte zur industriellen Bildverarbeitung, Handhabungstechnik, industrielle Software und Kommunikation sowie komplette Automatisierungssysteme für Verpackungsmaschinen anbieten. Außerdem seien Hersteller von Maschinenteilen, -Komponenten, -Zubehör und Perepheriegeräten sowie solche von Komponenten und Hilfsmitteln für Packmittel angesprochen. 

Wie Bernd Jablonowski, Director Interpack, berichtet, „erweitern wir mit der neuen Plattform die Angebotsbreite zur Interpack um die Zulieferseite.“ Deren Unternehmen, die laut Messe-Nomenklatur zur Interpack selber nicht zulassungsberechtigt sind, haben so die Möglichkeit des direkten Zugangs zu ihrer Zielgruppe und umgekehrt. 

Den Ausstellern der Components for Processsing and Packaging sollen Stände im Komplettpaket inklusive Standbau, Ausstattung sowie Strom in den Größen 9, 12 und 18 m2 angeboten werden. Der Übergang zwischen Interpack und Components for Processsing and Packaging soll ohne separates Ticket für Aussteller wie auch Besucher in beide Richtungen möglich sein, so die Messe. 

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Linde investiert in Großformatdrucker HP Pagewide XL 8000

Unternehmen stellt die Produktion von LED auf Inkjettechnologie von HP um

Die Linde AG Engineering Division (Pullach bei München) hat eine HP Pagewide XL 8000 Druckmaschine inklusive einer Online-Faltmaschine in Betrieb genommen. Der neue Drucker ersetzt drei der bisherigen Maschinen und soll die Arbeitsabläufe beim Druckvorgang hinsichtlich Kosten und Produktivität optimieren.

» mehr

Neu bei YouTube: Luftbefeuchtung

Eine optimale Luftfeuchte ist für Druckereien ein wichtiger Produktionsfaktor. Ohne eine zusätzliche Luftbefeuchtung entstehen Probleme im Materialdurchlauf und in der Qualitätssicherung. Schauen Sie sich jetzt das Video an.
mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Kommen auch in Ihrem Unternehmen Luftbefeuchtungsanlagen zum Einsatz?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...