Weiterempfehlen Drucken

Wegner GmbH investiert in Fujifilm Jet Press 720S

Formatangebot und somit auch Flexibilität im Digitaldruck erweitert
 

Die Geschäftsführer der Wegner GmbH, Henning Rose und Ingo Wegner, werden den Markt jetzt intensiv mit den erweiterten Möglichkeiten durch die Verdoppelung des Digitaldruck-Formats bewerben.

Die Wegner GmbH in Stuhr (bei Bremen) hat in eine Digitaldruckmaschine Jet Press 720S von Fujifilm investiert. Der 1985 als Repro-Unternehmen gegründete Betrieb erweitert damit sein Digitaldruck-Portfolio auf das B2-Format und setzt auf den erweiterten Farbraum, den der Color-Management-Spezialist Wegner mit der Maschine abbilden kann. Das Unternehmen sieht sich durch die Investition gewappnet, die vielfältigen Anforderungen der Agenturen und Kunden in der weitläufigen Region um Bremen noch besser verwirklichen zu können.

Wegner ist seit 2004 erfolgreich im Digitaldruck unterwegs, seit 2007 mit einer HP Indigo. Als das Unternehmen vor ein paar Jahren von B2-Digitaldruckmaschinen erfuhr, war klar, das dies der nächste naheliegende Schritt für Wegner sein würde. Mit der Jet Press 720S sieht sich das Unternehmen nach eigenen Angaben nun in der Lage, nicht nur das Spektrum möglicher Druckanwendungen für seine Kunden erweitern zu können, sondern auch die Qualität nochmals zu verbessern. Nicht zuletzt auch wegen des erweiterten Farbraums, der laut Wegner mit der Maschine abgebildet werden kann.

Die meisten Auftraggeber von Wegner überschreiten die Auflagenhöhe von 2.000 Druck-Exemplaren nicht, so das norddeutsche Unternehmen. Rund drei Viertel aller Bestellungen sollen unterhalb von 1.000 Stück liegen. Da diese Staffelung durch wenige Jobs mit höheren Auflagen ergänzt werde, sei die Jet Press 720S perfekt für den Betrieb geeignet. Und weil man in Stuhr die Drucke anschließend oft noch zusammentrage, könne beim sortierten Druck auf dieser Maschine die sonst benötigte Zeit um einige Stunden unterschritten werden. Ein ausschlaggebendes Kriterium für die Maschine sei aber auch die Farbskala gewesen, die mit der Jet Press 720S reproduziert werden kann. Denn Wegner hat eine Menge Erfahrung in der Profilerstellung und beim Farbmanagement – und dieses Wissen wurde inzwischen mit sehr guten Ergebnissen auf der Jet Press 720S umgesetzt.

Die Fujifilm Jet Press 720S wurde im August bei der Wegner GmbH in Stuhr installiert und ergänzt die bestehende Digitaldruckmaschine. Die Unternehmensführung ist zuversichtlich, sich zukünftig mit den gebotenen Varianten des Digitaldrucks am Markt zu differenzieren und mit den erweiterten Möglichkeiten für die Kunden mehr Umsatz zu generieren. Mit einer Marketing-Kampagne wird die Verdoppelung des Formats und der Qualitätsgewinn durch die neue Maschine inzwischen beworben.

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

DSGVO-Umsetzung: Optimiertes Stammdaten-Management als Basis

Empfehlung des Beratungsunternehmens Parsionate GmbH für die im Mai 2018 in Kraft tretende Datenschutz-Grundverordnung

Geht es um die europäische Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), so wirken viele Unternehmen wie gelähmt. Obwohl die Verordnung im Mai 2018 in Kraft tritt, haben viele noch nicht mit der Umsetzung der neuen Vorgaben begonnen. Viel zu hoch und umfassend erscheinen die Anforderungen und entsprechend schwer der erste Schritt. Die Parsionate GmbH, Beratungsunternehmen für Stammdaten- und Produktinformationsmanagement sowie Omnichannel-Commerce, sieht ein optimiertes Master Data Management (MDM) als Grundlage für eine gelungene DSGVO-Umsetzung.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Ist der Aufschwung auch bei Ihnen angekommen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...