Weiterempfehlen Drucken

Investitionsvolumen 100 Mio. Euro: Herma plant neues Beschichtungswerk

Produktionskapazität für Haftmaterialien soll um 50 Prozent ausgebaut werden
 

Herma will auf dem im letzten Jahr erworbenen Gelände ein neues Beschichtungswerk inklusive neuer Fertigungsanlagen für Haftmaterialien bauen. Die Investitionssumme beläuft sich auf gut 100 Mio. Euro.

Gut 100 Millionen Euro will Herma, Spezialist für Selbstklebematerialien mit Hauptsitz in Filderstadt, in den Bau eines neuen Beschichtungswerkes für Haftmaterialien inklusive neuer Fertigungslinien investieren. Damit baut der Hersteller nach eigenen Angaben seine jährliche Beschichtungskapazität um 50 Prozent aus, von jetzt rund 750 m² auf mehr als 1,1 m² Haftmaterial. Das neue Werk soll auf dem benachbarten Gelände entstehen, das Herma im letzten Jahr erworben hatte.

Die angekündigte Investition stelle die erste Maßnahme im "Masterplan" für das neue Gelände dar, das mehr als 80.000 m² umfasst. Der Baubeginn ist für 2017 veranschlagt. Im Zuge der Investition soll zudem der Bereich Etikettiermaschinen, der derzeit in Deizisau angesiedelt ist, nach Filderstadt umziehen. Mehr dazu auf etiketten-labels.com.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Wie sieht die Zeitung in zehn Jahren aus?

Sechs Medienmacher und ein Auto-Manager denken über die Zukunft der Zeitung nach

Wie sieht die Zeitung in zehn Jahren aus? Turi 2 hat dazu sechs Medienmacher und einen Auto-Manger befragt. Spektakulär gedruckt oder längst ausgestorben? Die Antworten der Befragten fallen teils ganz unterschiedlich aus.

» mehr

Drupa 2016

Das war die Drupa 2016

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn größten Drupa-Aussteller

Wenn am 31. Mai die weltgrößte Druckfachmesse in Düsseldorf ihre Tore öffnet, werden sich über 1.700 Aussteller auf über 135.000 Quadratmetern den Messebesuchern präsentieren. Wir haben die 10 größten Aussteller der 16. Drupa für Sie zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2015 – Get together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Aktuelle Stellenangebote

Umfrage

Welcher Aspekt von Print 4.0 ist Ihnen am wichtigsten?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...