Weiterempfehlen Drucken

JGS-Schülerin gestaltet Logo für Etikettendrucker-Weltkongress

Lena Lidl setzte sich gegen Mitbewerber durch
 

Die JGS-Schülerin Lena Lidl hat das Logo für den Etikettendrucker-Weltkongress gestaltet.

Eine Auszubildende der Johannes-Gutenberg-Schule Stuttgart hat das Logo für den Kongress des Weltverbandes der Etiketten-Drucker (Finat) in München entworfen. Wie die Schule mitteilte, hatte sich die Mediengestalterin Lena Lidl, Auszubildende in der Schorndorfer Werbeagentur Joussen-Karliczek, in einem Gestaltungswettbewerb gegen sämtliche Mitbewerber durchgesetzt.

"Nein, damit habe ich natürlich nicht gerechnet", sagt Lena, die "schon sehr überrascht" von der freudigen Nachricht aus den Niederlanden war, wo die Finat ihren Sitz hat. 

Das Logo sei im Computer-Unterricht im 1. Ausbildungsjahr bei JGS-Lehrer Roman Wagner entstanden. Der 1. Preis der "Finat Students Design Competition" ist mit 1000 Euro dotiert. Die Preisverleihung wird im Rahmen des Kongresses Mitte Juni in München stattfinden. Ausgerichtet wird der Kongress in diesem Jahr vom deutschen Verband der Hersteller selbstklebender Etiketten (VSKE).

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

eDossier: "Luftfeuchte und Prozesswasser"

Die Bedeutung des Wassers für eine wirtschaftliche Produktion

Seit vielen Jahren ist die Druckindustrie geprägt von Preiskämpfen und Überkapazitäten. Wirtschaftlichkeit ist daher mehr denn je ein Muss, um sich erfolgreich dem Wettbewerb stellen zu können. Und Wasser ist für eine wirtschaftliche Produktion von entscheidender Bedeutung. Optimale Luftfeuchte und standardisiertes Prozesswasser schützen vor Verarbeitungsproblemen und Qualitätsschwankungen.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Planen Sie, 2017 neues Personal einzustellen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...