Weiterempfehlen Drucken

Johannes-Gutenberg-Schule Stuttgart erhält neuen Klebebinder

Bolero von Müller Martini und ein Simulator für die Buchbinderwerkstatt
 

Alfred Schäfer (Schulleiter Johannes-Gutenberg-Schule), Dr. Susanne Eisenmann (Schulbürgermeisterin Stuttgart), Volker Leonhardt (Geschäftsführer Müller Martini Deutschland) sowie Fritz Gödan (Werkstattleiter Weiterverarbeitung, Johannes-Gutenberg-Schule Stuttgart) vor dem neuen Klebebinder Bolero von Müller Martini.

Die Johannes-Gutenberg-Schule Stuttgart hat einen neuen Klebebinder Bolero von Müller Martini in Betrieb genommen. Dieser soll künftig in der Buchbinderwerkstatt der JGS für die Produktion von klebegeundenen Broschüren, Katalogen und Buchblöcken eingesetzt werden. In einer Feierstunde am 10. Februar nahmen Stuttgarts Bürgermeisterin für Kultur, Bildung und Sport, Susanne Eisenmann und JGS-Schulleiter Alfred Schäfer die neue Maschine von Volker Leonhardt, Geschäftsführer Müller Martini Deutschland, offiziell entgegen.

Schulleiter Alfred Schäfer wies darauf hin, dass der Kauf der Maschine dank des günstigen Angebots und eines zusätzlichen Engagements der Stadt Stuttgart möglich geworden sei. "Der Stadt ist bewusst, welche Bedeutung den beruflichen Schulen als Standortfaktor zukommt, aber auch als Schulen des beruflichen Aufstiegs und der zweiten oder wievielten Chance für diejenigen, die von ihrer familiären Herkunft her vielleicht nicht gerade optimale Startbedingungen hatten." Zur Einweihung wurde auf dem neuen Klebebinder eine mehrlagige Broschur gefertigt, die an alle Gäste als Geschenk verteilt wurde. Die Hauptakteure des Nachmittags erhielten darüber hinaus ein Gästebuch mit Bildern aus ganz Baden-Württemberg und einer Fadenheftung von Müller Martini.

Zusätzlich übergab Volker Leonhardt einen Simulator als Geschenk an die Johannes-Gutenberg-Schule Stuttgart. An diesem sollen die Schüler ohne Materialverschleiß ihre fachlichen Fertigkeiten trainieren können.

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Bizerba baut Druckerflotte mit fünf HP Indigo WS6800 aus

Etiketten sollen an verschiedenen Standorten im Digitaldruck möglichst identisch gedruckt werden

Die Bizerba Labels & Consumables GmbH, Herstellerin von Etiketten und Verbrauchsmaterialien und Tochtergesellschaft der international tätigen Bizerba-Unternehmensgruppe, hat in insgesamt fünf HP Indigo WS6800 investiert. Die Rollen-Digitaldruckmaschinen sind zwischen Mai und September an den Firmen-Standorten Bochum, Wien und Baltimore, USA, installiert worden. Neben der Druckqualität hat nach Aussage des Unternehmens vor allem die Möglichkeit, Produktionsprozesse zwischen verschiedenen Standorten flexibel aufzuteilen, zur Investitionsentscheidung für die HP-Maschinen geführt. Bizerba produziert bereits seit 2005 Etiketten im Digitaldruck.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...