Weiterempfehlen Drucken

Justbooks:Antiquarischer Buchmarkt verlagert sich ins Internet

Jedes zehnte vergriffene Buch in Deutschland wird online gekauft

Bereits zehn Prozent aller antiquarischen Bücher werden in Deutschland über das Internet verkauft. Vor zwei Jahren waren dies nur zwei Prozent, wie eine aktuelle Studie des Online-Buchhändlers Justbooks belegt. Rund 800 der 1500 deutschen Buchantiquarien sind demnach auch oder ausschließlich im Online-Vertrieb tätig. Insgesamt wird der Umsatz im antiquarischen Buchmarkt in Deutschland auf 500 Mio. Euro geschätzt, in Europa auf rund 2,5 Mrd. Euro. Eine immer größere werdende Zahl deutscher Antiquariate reagiere auf diese Entwicklung mit der Auflösung teurer Ladengeschäfte und steige auf den reinen Internet-Handel um. Dabei gehe der Trend weg vom eigenen Internet-Shop hin zur Nutzung spezialisierter Handelsplattformen. Diese
Plattformen würden damit als "Market Maker" dienen, "die Angebot und Nachfrage zusammenführen und dadurch einen vorher zersplitterten, unübersichtlichen und lokalen Markt neu schaffen und strukturieren. Im deutschen Neubuchhandel werden laut der Studie nach wie vor nur rund
zwei bis drei Prozent online verkauft. Der antiquarische Online-Buchhandel ist damit überdurchschnittlich erfolgreich. Bei den im Web vertretenen Buchhändlern handelt es sich meist um Kleinunternehmen mit durchschnittlich 1,3 Mitarbeitern, die rund 4000 Titel und damit rund elf Prozent ihres Gesamtbuchbestandes im Web auflisten. Eine Vorreiter-Rolle beim Online-Buchhandel nehmen laut der Studie die USA
ein, wo rund 13 Prozent aller antiquarischen Bücher über das Internet verkauft werden. Amerikanische Buchhandlungen bieten darüber hinaus im Schnitt bereits 20 Prozent ihren Buchbestandes online an, der Anteil der im Web vertretenen Buchgeschäfte ist mit 65 Prozent um 15 Prozent höher als in Deutschland. Justbooks, eine Plattform für antiquarische, vergriffene und gebrauchte Bücher, ging 1999 online. Seit September ist Justbooks auch in Österreich mit einem eigenen Portal vertreten Durch den Zusammenschluss mit Abebooks.com im Oktober entstand laut eigenen Angaben mit rund 35 Mio. Titeln von rund 10.000 professionellen Anbietern der weltweit größte Internet-Marktplatz für "out-of-print"-Bücher. Für die aktuelle Studie wurden rund 1.336 Händler für antiquarische Bücher aus Deutschland, Österreich und der Schweiz befragt. Man schätzt, dass weltweit rund 98
Prozent aller jemals erschienenen Bücher "out-of-print", also vergriffen sind. Das globale Umsatzpotenzial des antiquarischen Buchmarktes wird auf rund zehn Mrd. Euro geschätzt.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

BVDM: Baldige Umstellung auf neue Druckbedingungen empfohlen

Farbunterschiede bei Proofs – Bundesverband Druck und Medien appelliert an die Branche zur Umstellung auf die neuen Standard-Profile, Lichtquellen ...

Um das Problem der Farbunterschiede auf Papieren mit optischen Aufhellern (engl. OBAs, „Optical Brightening Agents“) unter Normlichtquellen zu umgehen, liegt seit kurzem das vollständige Lösungspaket vor. Der Bundesverband Druck und Medien (BVDM) empfiehlt Agenturen, Verlagen, Druckereien und Endkunden die baldige Umstellung auf die neuen Standard-Profile, Lichtquellen und Proofpapiere, wie der BVDM aktuell meldet.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...