Weiterempfehlen Drucken

KBA: Colora-Anlage für Z-Druck in Sindelfingen

Lieferung im dritten Quartal

Von der in Sindelfingen
Von der Zeitungsdruckerei Z-DRUCK in Sindelfingen bei Stuttgart erhielt die Koenig & Bauer AG den Auftrag über eine KBA Colora-Anlage. Die Lieferung ist für das dritte Quartal 2003 vorgesehen.
Die 48-Seiten-Rotation wird neben den Tageszeitungen Sindelfinger Zeitung, Böblinger Zeitung und Mühlacker Tagblatt auch acht wöchentlich erscheinende Titel, u.a. Wochenblatt Böblingen, Nagold-Altensteiger Woche und die Titel der Eugen Heinz Verlage, sowie Lohnaufträge drucken.
Gegründet 1971, entstand der Z-DRUCK in Sindelfingen aus der Idee mehrerer Zeitungsverleger im Raum Stuttgart, die Druckaktivitäten der einzelnen Verlage zu vereinen und so für kosten- und ressourcensparende Abläufe zu sorgen. Dieses Kooperationsmodell hat sich in den letzten 30 Jahren als erfolgreich erwiesen und besitzt damals wie heute Vorbildcharakter für eine wirtschaftliche Zeitungsproduktion. Die Neuinvestition in ein Rotationsgebäude und in eine KBA-Zeitungsrotation neuester Technologie soll den Bestand dieses Modells auch zukünftig sichern, den Ausbau ermöglichen und dabei die Produktionsmöglichkeiten weiter optimieren.
Die bestellte Rotation mit einem Zylinderumfang von 1.020 mm und einer maximalen Bahnbreite von 1.400 mm ermöglicht einen Output von bis zu 70.000 Zeitungen/h in Doppelproduktion. Die KBA Colora ist konfiguriert mit drei Rollenwechslern KBA Pastostar RC, der Papierrollenbeschickung KBA Patras M und zwei Achtertürmen in H-Bauweise für den beidseitigen Vierfarbendruck bzw. den 2 x 2:2-Druck. Automatische Farbregister- und Schnittregisterregelungen sowie automatische Gummituchwaschanlagen gewährleisten eine hohe Druckqualität und Bedienungsfreundlichkeit. Zwei Wendedecks mit Bay-Window-Einrichtungen, ein Falzapparatüberbau mit zwei Trichtern und ein Klappenfalzwerk KF 3 im Zylindersystem 2:3:3 lassen vielfältige Produktionsvarianten zu. Die Produktionssteuerung und -überwachung erfolgt von zwei EAE-Leitständen mit Produktionsplanungs- und Maschinenvoreinstellsystem Print PP.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Print macht Mode – auf der Londoner Fashion Week

Kollektion von Richard Quinn entstand mit dem Thermosublimationsdrucker Epson Surecolor SC-F9200

Bei der Show des Mode- und (Achtung!) Druckdesigners Richard Quinn auf der Londoner Fashion Week hat der Digitaldruck eine ganz besondere Rolle gespielt. Denn die Kollektion, die Quinn im Kaufhaus Liberty präsentierte, umfasste modern interpretierte Vintage-Prints von Liberty, die mit dem Thermosublimationsdrucker Epson Surecolor SC-F9200 angefertigt wurden. Die hypergraphischen, floralen Motive des Designers im Acid- und Retro-Look sorgten bei der Modenschau, die erstmals im Kaufhaus Liberty London stattfand, für Aufsehen.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Rechnen Sie mit einem starken Jahresendgeschäft?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...