Weiterempfehlen Drucken

Kasimir Meyer AG investiert in eine HP Indigo 10000

Digitaldruckmaschine im B2-Format bringt neue Flexibilität in die Produktion des Schweizer Unternehmens
 

Von links nach rechts: Kurt Müller, Leiter AVOR/Mitglied der GL, Roger Looser, Leiter Technik&Produktion/Mitglied der GL (beide Kasimir Meyer AG) und Beni Kiser, Geschäftsleiter und Inhaber der Kasimir Meyer AG, sowie von der Chromos AG Adrian Meyer, Mitglied der GL und Sven Bänziger, Verkaufsleiter HP Indigo Commercial.

Die Kasimir Meyer AG im aargauischen Wohlen in der Schweiz baut ihren Maschinenpark im Digitaldruck um eine HP Indigo 10000 aus. Mit der B2-Digitaldruckmaschine, die laut Hersteller die erste ihres Typs in der Schweiz ist, reagiert der Druckdienstleister auf die Auflagenentwicklung der Region sowie auf die zunehmende Nachfrage der Kunden nach individualisierten Printprodukten. Bereits im Sommer 2014 hatte die Kasimir Meyer AG in eine HP Indigo 5600 mit sieben Farben und kurz darauf in die digitale Veredelungsmaschine Scodix S75 investiert.

Die neue HP Indigo 10000 der Kasimir Meyer AG ist mit sieben Farben ausgestattet und erreicht laut Hersteller eine Druckgeschwindigkeit von bis zu 4.600 B2-Bogen pro Stunde. Dabei lassen sich unterschiedliche Substrate – gestrichene, ungestrichene und farbige Papiere sowie Kartons mit einer Dicke zwischen 75 und 450 Mikron und einer Grammatur zwischen 70 und 400 g/m² im Format 750 x 530 mm bedrucken. Zudem ermöglicht die HP Indigo 10000 mit ihren sieben Farben die Darstellung von Pantonefarben und den Einsatz von Weiß – auch bei vollpersonalisierten Produkten.

Neben dem Digitaldruck-Maschinenpark verfügt der Druckdienstleister auch über den klassischen Offsetdruck im Mittelformat. Für Geschäftsführer und Firmeninhaber Beni Kiser war daher eines wichtig: „Die Kasimir Meyer AG ist eine Offsetdruckerei und soll das auch bleiben." Durch die Kombination von klassischem Offsetdruck mit den Optionen des digitalen Offsetdrucks der HP Indigo erhalte das Unternehmen aber die Möglichkeit, sich noch stärker am Markt zu positionieren und den Kunden eine größere Flexibilität ohne Qualitätseinbußen zu bieten. Im Zusammenspiel mit der 3D-Veredelung der Scodix S75 seien der Kreavität keine Grenzen mehr gesetzt.
Die HP Indigo 10000 soll im Frühjahr bei der Kasimir Meyer AG installiert werden. Zuständig wird dafür die Chromos AG sein, die laut Kiser zweitgrösster Offsetmaschinen-Lieferant (Ryobi) der Schweiz ist und mit einer 20-jährigen Erfahrung als exklusiver Partner von HP Indigo tätig ist.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

IST Metz: UV Days 2017 brechen eigene Rekorde

Achte Hausmesse in Nürtingen mit so vielen Ausstellern und Besuchern wie nie zuvor erfolgreich zu Ende gegangen

Sie wurde schon im Vorfeld als die „weltgrößte Hausmesse für UV- und LED-UV-Technologie“ apostrophiert, jetzt bestätigt der Veranstalter, die IST Metz GmbH, mit 45 Ausstellern und 920 Besuchern aus insgesamt 33 Ländern neue Rekorde auf seiner Hausmesse „UV Days 2017“ aufgestellt zu haben. Vier Tage lang stand das Firmenareal des UV-Technologie-Unternehmens in Nürtingen bei Stuttgart vergangene Woche zum nunmehr achten Mal ganz im Zeichen der UV- und LED-UV-Technologie.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Welches Trocknungsverfahren setzen Sie ein?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...