Weiterempfehlen Drucken

Kasimir Meyer AG investiert in eine HP Indigo 10000

Digitaldruckmaschine im B2-Format bringt neue Flexibilität in die Produktion des Schweizer Unternehmens
 

Von links nach rechts: Kurt Müller, Leiter AVOR/Mitglied der GL, Roger Looser, Leiter Technik&Produktion/Mitglied der GL (beide Kasimir Meyer AG) und Beni Kiser, Geschäftsleiter und Inhaber der Kasimir Meyer AG, sowie von der Chromos AG Adrian Meyer, Mitglied der GL und Sven Bänziger, Verkaufsleiter HP Indigo Commercial.

Die Kasimir Meyer AG im aargauischen Wohlen in der Schweiz baut ihren Maschinenpark im Digitaldruck um eine HP Indigo 10000 aus. Mit der B2-Digitaldruckmaschine, die laut Hersteller die erste ihres Typs in der Schweiz ist, reagiert der Druckdienstleister auf die Auflagenentwicklung der Region sowie auf die zunehmende Nachfrage der Kunden nach individualisierten Printprodukten. Bereits im Sommer 2014 hatte die Kasimir Meyer AG in eine HP Indigo 5600 mit sieben Farben und kurz darauf in die digitale Veredelungsmaschine Scodix S75 investiert.

Die neue HP Indigo 10000 der Kasimir Meyer AG ist mit sieben Farben ausgestattet und erreicht laut Hersteller eine Druckgeschwindigkeit von bis zu 4.600 B2-Bogen pro Stunde. Dabei lassen sich unterschiedliche Substrate – gestrichene, ungestrichene und farbige Papiere sowie Kartons mit einer Dicke zwischen 75 und 450 Mikron und einer Grammatur zwischen 70 und 400 g/m² im Format 750 x 530 mm bedrucken. Zudem ermöglicht die HP Indigo 10000 mit ihren sieben Farben die Darstellung von Pantonefarben und den Einsatz von Weiß – auch bei vollpersonalisierten Produkten.

Neben dem Digitaldruck-Maschinenpark verfügt der Druckdienstleister auch über den klassischen Offsetdruck im Mittelformat. Für Geschäftsführer und Firmeninhaber Beni Kiser war daher eines wichtig: „Die Kasimir Meyer AG ist eine Offsetdruckerei und soll das auch bleiben." Durch die Kombination von klassischem Offsetdruck mit den Optionen des digitalen Offsetdrucks der HP Indigo erhalte das Unternehmen aber die Möglichkeit, sich noch stärker am Markt zu positionieren und den Kunden eine größere Flexibilität ohne Qualitätseinbußen zu bieten. Im Zusammenspiel mit der 3D-Veredelung der Scodix S75 seien der Kreavität keine Grenzen mehr gesetzt.
Die HP Indigo 10000 soll im Frühjahr bei der Kasimir Meyer AG installiert werden. Zuständig wird dafür die Chromos AG sein, die laut Kiser zweitgrösster Offsetmaschinen-Lieferant (Ryobi) der Schweiz ist und mit einer 20-jährigen Erfahrung als exklusiver Partner von HP Indigo tätig ist.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Drupa-News: Colordruck Baiersbronn investiert in HP Indigo 30000 und Landa S10

Verpackungsspezialist erster Nanografie-Kunde (und Betatester) in Europa

Colordruck Baiersbronn investiert in eine HP Indigo 30000 Digital Press. Mit der Entscheidung für diese Druckmaschine reagiert das traditionsreiche Familienunternehmen aus dem Nordschwarzwald mit seinen rund 200 Mitarbeitern auf die stark ansteigende Nachfrage nach unterschiedlichen Verpackungs-
lösungen durch Industrie- und Handelsunternehmen. Die Maschine soll bereits im Sommer installiert werden und die Produktion im Zusammenhang mit einer neuen Web-to-Print-Lösung für Verpackungen im Oktober beginnen.
Zugleich wurde heute auf der Drupa bekannt, dass der Verpackungsspezialist der erste europäische Betatester des Nanografie-Drucksystems Landa S10 sein wird.

» mehr

Drupa 2016

Drupa: Highlights des Rundgangs von BVDM und VDP

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

3D-Druck als Geschäftsfeld?

Das Thema 3D-Druck ist in aller Munde. Ob sich damit aber ein ernstzunehmendes neues Geschäftsfeld auftut oder ob es sich "nur" um einen gewaltigen Hype handelt, ist noch nicht heraus. Jetzt will der Ring Grafischer Fachhändler (RGF) mit seiner Initiative 3Dion Aufklärungsarbeit zum Thema 3D-Druck leisten.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn größten Drupa-Aussteller

Wenn am 31. Mai die weltgrößte Druckfachmesse in Düsseldorf ihre Tore öffnet, werden sich über 1.700 Aussteller auf über 135.000 Quadratmetern den Messebesuchern präsentieren. Wir haben die 10 größten Aussteller der 16. Drupa für Sie zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2015 – Get together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Aktuelle Stellenangebote

Umfrage

Wie groß ist der Anteil hybrider Printprodukte im Akzidenzbereich in Ihrem Unternehmen inzwischen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...