Weiterempfehlen Drucken

Konica Minolta führt die neue Dienstleistung "Prozessberatung" ein

Bedarf für die Prozessberatung sieht Konica Minolta besonders im Mittelstand
 

Konica Minolta hat sein Dienstleistungsangebot um die "Prozessberatung" erweitert.

Die Konica Minolta Business Solutions Deutschland GmbH hat ihr Dienstleistungsangebot erweitert und unter dem Dach von Optimized Print Services (OPS) die neue Dienstleistung „Prozessberatung“ eingeführt. Hier stehen erstmals die gesamten mit Dokumenten verbundenen Geschäftsprozesse in Unternehmen im Fokus. Informationsflüsse sollen abteilungs- und herstellerübergreifend optimiert werden. Bedarf für die Prozessberatung sieht Konica Minolta besonders im Mittelstand.

Die neue Dienstleistung resultiert, so Konica Minolta, aus der langjährigen Erfahrung im Bereich dokumentenintensiver Geschäftsprozesse. Zusätzlich bestätigt sieht sich das Unternehmen durch die Ergebnisse einer eigeninitiierten Studie des Marktforschungsunternehmens IDC. Der Studie „Analyse und Optimierung von dokumentenintensiven Geschäftsprozessen in Deutschland 2012“ nach, plane fast jedes zweite der befragten 174 mittelständischen Unternehmen, dokumentenintensive Geschäftsprozesse in naher Zukunft zu automatisieren.

Das Neue bei der Prozessberatung von Konica Minolta sei es, dass in einer End-to-End-Betrachtung die gesamten dokumentenintensiven Geschäftsprozesse im Unternehmen unabhängig von Software und Hardware analysiert werden. Klassische Optimierungsmodelle von Dokumentenprozessen hingegen würden lediglich Abläufe, die direkt in Zusammenhang mit Drucksystemen stehen, betrachten, so Konica Minolta. „Ein Anwender scannt ein Dokument nicht des Scannens wegen – die Information soll ja an anderer Stelle genutzt werden. Wir betrachten deshalb immer Herkunft und Ziel der zu verarbeitenden Information. Aus dieser Vogelperspektive über die gesamten dokumentenintensiven Geschäftsprozesse entstehen weiter reichende Anforderungen an die richtige Landschaft aus Hardware und Applikationen. Wir trennen diese Dienstleistung deshalb auch organisatorisch und inhaltlich von unserem OPS-Produkt 'Outputanalyse'", erläutert Phillipp Schröder, Leiter Produktmanagement Applications & Services bei Konica Minolta Deutschland. Wert lege Schröder dabei auf die Feststellung, herstellerunabhängig zu beraten. „Im Mittelpunkt der Beratung stehen komplexe administrative Vorgänge, die für die Wertschöpfung in Unternehmen insgesamt wichtig sind. Unsere Lösungen sind deshalb nicht an bestimmte Produkte und Applikationen gebunden.“

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Bizerba baut Druckerflotte mit fünf HP Indigo WS6800 aus

Etiketten sollen an verschiedenen Standorten im Digitaldruck möglichst identisch gedruckt werden

Die Bizerba Labels & Consumables GmbH, Herstellerin von Etiketten und Verbrauchsmaterialien und Tochtergesellschaft der international tätigen Bizerba-Unternehmensgruppe, hat in insgesamt fünf HP Indigo WS6800 investiert. Die Rollen-Digitaldruckmaschinen sind zwischen Mai und September an den Firmen-Standorten Bochum, Wien und Baltimore, USA, installiert worden. Neben der Druckqualität hat nach Aussage des Unternehmens vor allem die Möglichkeit, Produktionsprozesse zwischen verschiedenen Standorten flexibel aufzuteilen, zur Investitionsentscheidung für die HP-Maschinen geführt. Bizerba produziert bereits seit 2005 Etiketten im Digitaldruck.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...