Weiterempfehlen Drucken

Konjunktur im September: Gute Aussichten für den Herbst

Das aktuellen Konjunkturtelegramm der Druck- und Medienindustrie
 

Die Stimmung in der Druckindustrie hat sich im September wieder aufgehellt.

Das Stimmungsbild in der deutschen Druckindustrie zeigt sich erfreulich. Der entsprechende saisonbereinigte Index zur Beurteilung der aktuellen Geschäftslage von Druckunternehmen stieg im September 2016 um 1,2 Prozent gegenüber dem Vormonat. Das geht aus dem aktuellen Konjunkturtelegramm des BVDM für den Monat September hervor. Auch das derzeitige Indexniveau von 115,4 Zählern lag mit 3,9 Prozent über dem Vorjahresstand.

Maßgeblich für die Aufhellung im September waren laut BVDM die gute Entwicklung der Nachfrage und der Produktion im August. Mit einer durchschnittlichen Reichweite der Auftragsbestände von 1,3 Monaten würden die positiven Impulse auch bis in den September reichen. Außerdem deute die Beurteilung der aktuellen Auftragsbestände auf eine vergleichsweise stabile Auftragslage hin.

Die Geschäftserwartungen der Druckunternehmen für die nächsten sechs Monate waren im September 2016 analog zu der Lagebeurteilung positiv. Der entsprechende saisonbereinigte Index erreichte einen Stand von 95,7 Punkten und stieg um 1,7 Prozent gegenüber dem Stand des Vormonats und um 4,5 Prozent gegenüber dem des Vorjahres. Das durchschnittliche Niveau der ersten drei Quartale 2016 – 95,2 Punkte – stieg um 0,9 Prozent.

Der BVDM gibt an, dass die optimistischen Erwartungen der Druckunternehmen im September unter anderem auch auf den nachlassenden Preisdruck zurückzuführen seien. Leider scheine jedoch die aktuelle Kreditvergabe der Finanzwirtschaft recht restriktiv zu erfolgen, weshalb der BVDM in den kommenden Monaten Verstimmungen befürchtet.

Die Entwicklung des saisonbereinigten Geschäftsklimaindexes der Druckindustrie – ein geometrisches Mittel der Geschäftslagebeurteilung und der Geschäftserwartungen – war im September 2016 um 1,5 Prozent über dem Vormonatsniveau. Der Index erzielte einen Stand von 105,2 Zählern. Das Vorjahresniveau wurde um 4,3 Prozent überschritten. Im Schnitt der ersten drei Quartale 2016 ergab sich beim aktuellen Wert von 104,5 Punkten ein Plus von 1,4 Prozent.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Wie arbeitet man sicher und effizient in der Cloud?

Kostenloses eBook für ITler in Medienunternehmen oder interessierte Technikleiter

Die Cloud-Nutzung in Unternehmen boomt. Unternehmen und Organisationen haben die Vorteile, die das Arbeiten in der Cloud bietet, erkannt – vom einfachen Fernzugriff auf wichtige Daten über effiziente Kollaborationsfunktionen und ständige Systemaktualität bis hin zur Entlastung der IT-Teams, da eine zeit- und kostenaufwändige Hardwarewartung entfällt. Im Zuge einer Migration in die Public Cloud kann jedoch ein Lücke zwischen bestehendem Schutz vor Ort und den neuen Sicherheitsanforderungen in der Cloud entstehen. Das aktuelle, kostenlose eBook „Cloud Computing 2017 – Migration, Kosten und Sicherheit“ des IT Verlags für Informationstechnik (Sauerlach) zeigt auf, wie man das Arbeiten in der Cloud effizient und zugleich sicher gestaltet.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Ist der Aufschwung auch bei Ihnen angekommen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...