Weiterempfehlen Drucken

Landa verschiebt seine Betatests

Edelmann ist jetzt anstelle von Colordruck Baiersbronn und Elanders Betakunde
 

Landa wagt in diesem Jahr den Betatest seiner S10, allerdings zunächst nur in einer Vierfarbvariante. Quelle: Landa Corporation.

Die auf der Drupa 2016 für das Frühjahr 2017 angekündigten Betatests der Landa-Druckmaschinen S10 bei Colordruck Baiersbronn und S10P mit Bogenwendung bei Elanders finden 2017 nicht statt. Landa gab nun neue Betakunden, darunter das Unternehmen Edelmann, bekannt. Wir haben Ihnen die wichtigsten Hintergrundinfos zusammengestellt.

print.de-Informationen zufolge hat Colordruck Baiersbronn vom Landa-Betatest Abstand genommen. Bei Elanders wird 2017 kein Betatest mit der S10P stattfinden. Diese Entwicklungen erfolgten vor dem Hintergrund, dass die Nanographie-Maschine vorerst nur als Vierfarbenmaschine getestet werden kann. Auf der Drupa hatte es noch geheißen, dass die S10 und die S10P mit bis zu 8 Farben produzieren würden. Außerdem zeigt es sich, dass die S10P, anders als auf der Drupa 2016 versprochen, in diesem Jahr noch nicht einsatzbereit sein wird. Somit kann Landa aktuell keine Schön-und-Widerdruckmaschine in den Betatest geben.

Als ersten Betakunden gibt Landa nun den israelischen Faltschachtel-, Verpackungs- und Etikettenhersteller Graphica Bezalel an. Das Unternehmen ist in der Nachbarschaft von Landa ansässig. Der Betatest soll dem Vernehmen nach im Juli 2017 beginnen. Für Mitte September 2017 plant Landa eigenen Angaben zufolge bei Graphica Bezalel eine Kundenveranstaltung.

Von den auf der Drupa 2016 genannten Betakunden bleibt Imagine, der amerikanische Spezialist für Point-of-Sale-Lösungen, übrig. Ab November 2017 soll in den USA eine Landa S10 den Testbetrieb aufnehmen.

Wie Landa nun in einer Pressemitteilung ankündigte, wird der deutsche Verpackungsproduzent Edelmann im Dezember 2017 als erster europäischer Betakunde für die Landa S10 ins Rennen gehen. Das auf Verpackungslösungen für die Märkte Pharma, Kosmetik und Consumer-Brands spezialisierte Unternehmen betreibt Produktionsanlagen in neun Ländern. Wie das Unternehmen gegenüber print.de mitteilte, wird die S10 zunächst als Vierfarbmaschine installiert, soll aber ab Januar 2018 mit sieben Farben drucken können.

Was nun die endgültige Marktreife und den Verkaufsstart seiner Nanografie-Maschinen anbelangt, wird Landa vermutlich bald neue Termine nennen.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare (3)

print.de | Sonntag, 09. April 2017 15:06:16

Anmerkung der Redaktion

Zum Kommentar von Herrn Sommer: Wir hatten zwar geschrieben, dass der Betatest bei Elanders in 2017 nicht stattfindet, ansonsten hier keine Entscheidung über einen Rücktritt vom Betatest erfolgt sei, aber die Formulierungen im Kontext waren missverständlich. Dies haben wir korrigiert.

Die print.de-Redaktion

Peter Sommer | Freitag, 07. April 2017 14:36:03

Landa Betatest

Es ist mir völlig schleierhaft, wie Sie zu der Behauptung kommen, dass der Betatest in Waiblingen definitiv nicht stattfindet. Ja, es gibt Verzögerungen und ja, selbstverständlich schauen wir uns im Markt um. Aber alles was wir gesehen haben, reicht nicht annähernd an die Möglichkeiten der Nanographie heran.
Deshalb in aller Deutlichkeit: Das Beta Agreement ist bisher weder von Elanders, noch von Landa gekündigt worden.
Mit freundlichem Gruß
Peter Sommer

MMeier | Donnerstag, 06. April 2017 20:46:03

Glückwunsch Landa!!

Glückwunsch Landa!
Aus meiner Sicht ein sehr durchdachter Betaplan mit sehr starken Betapartnern.

Mit Edelmann hat Landa einen Partner im hochqualitativen Segment gewonnen, wenn Landa einen Kunden aus diesem Segment überzeugen kann, dann dürfen wir sicher einiges erwarten.
Ich bin gespannt und freue mich auf die nächste Revolution von Benny Landa.

PS: es ist schade, dass der Autor, wenn es um Landa geht, nur negativ berichtet, es wäre schön zu sehen, wenn die Presse neutral Bericht erstattet.

Weitere News

Bernhard Niemela und Annika Böhringer neue Dozenten an der ABP

Social-Media-Experten unterrichten im Seminar „Social Media für Fachzeitschriften“

Erstmals hatte die renommierte Akademie der Bayerischen Presse (ABP) in diesem Jahr das Seminar „Social Media für Fachzeitschriften“ im Programm. Als neue Dozenten wurden hierfür Bernhard Niemela (Geschäftsführer des Ebner-Tochterunternehmens Deutscher Drucker Verlagsgesellschaft) und Annika Böhringer (Redaktionsleitung print.de) nach München eingeladen.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Rechnen Sie mit einem starken Jahresendgeschäft?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...