Weiterempfehlen Drucken

Berliner Druckzentrum Laserline arbeitet komplett Kohlendioxid-kompensiert

Verband Druck und Medien Nord-Ost und Laserline: neuer Standard im Klimaschutz
 

Die Urkunde des BVDM zertifiziert Laserline als "Unternehmen CO2 -kompensiert".

Der Verband Druck Medien Nord-Ost hat gemeinsam mit dem Druckzentrum Laserline einen neuen Standard im Klimaschutz gesetzt. Das Berliner Unternehmen ist laut einer CO2 -Analyse eine der ersten Druckereien weltweit, die komplett CO2 -neutral arbeitet – und zwar in allen Unternehmensbereichen, heißt es in einem Sondernewsletter von Laserline. 

Neuer Standard "Unternehmen CO2 -kompensiert"
Der VDM Nord-Ost hat gemeinsam mit Laserline dessen letztjährige Betriebsemission ermittelt und diese als Maß für 2014 angesetzt. Darin enthalten ist der CO2 -Ausstoß für Materialeinsatz und Gesamtenergieverbrauch des Unternehmens, aber auch für Geschäftsfahrten und Arbeitswege der Mitarbeiter.

6.622 t CO2 -kompensiert das Druckzentrum nunmehr für das Jahr 2014 über den VDM Nord-Ost. Das ist der komplette "carbon footprint" des Unternehmens. Zum Vergleich: Der Druck einer 48-seitigen Broschüre geheftet im Format DIN A4 mit einer Auflage von 5.000 Stück erzeugt laut Laserline rund 1,8 t CO2 -Ausstoß. Die Kompensation von Laserline fließt in ein Wasserkraftwerk in der türkischen Provinz Rize, das sauberen Strom für mehr als 18.000 Haushalte produziert. Für sein Engagement erhält Laserline nun zum ersten Mal das vom Bundesverband Druck und Medien (BVDM) gestellte Logo "Unternehmen CO2 -kompensiert".

Jeder Druckauftrag ab jetzt klimaneutral
Und auch mit jedem Auftrag, der bei Laserline eingeht, erhalten die Kunden laut Laserline bei ihrer Bestellung kostenfrei die Möglichkeit, sich sichtbar für die Umwelt stark zu machen, indem ihre klimaneutral bei Laserline produzierten Drucksachen mit dem "Print CO2 -kompensiert"-Logo versehen werden. Wird die angefallene CO2 -Emission durch den Besteller selbst kompensiert, erhält dieser wie bisher gegen eine zusätzliche Handlinggebühr ein eigenes Logo für seine CO2 -Kompensation, eine eigene ID und eine Urkunde, die die kompensierte Menge CO2  ausweist.

Zum bisherigen grünen Denken und Handeln von Laserline gehörte auch die 100-prozentige Produktion mit Ökostrom. Zudem werden sämtliche Aufträge alkoholfrei und, soweit möglich, auf Sammelformen gedruckt, um möglichst material- und energieeffizient zu produzieren, heißt es von Laserline. Über 90 Prozent aller bedruckten Materialien seien FSC- oder Recyclingpapiere. Und über Go-Green der Deutschen Post werden die Aufträge klimaneutral zugestellt, so Laserline.

Anzeige

Leserkommentare (1)

Fakten vor Marketing | Freitag, 02. Mai 2014 13:56:02

Einer der Ersten?

Es gibt Europaweit seit 2008 Druckereien welche ihre gesamten CO2 Emissionen klimaneutral stellen.
Als einer der Ersten ist dies nur schwer zu erkennen.

Weitere News

Messe Düsseldorf baut südlichen Eingangsbereich und Halle 1 neu

Drupa 2020 mit neuem Eingang Süd und neuer Messehalle 1 – bis 2030 sollen insgesamt 636 Mio. Euro ins Messegelände investiert werden

„Jetzt werden wir unseren Masterplan zur vollständigen Modernisierung und Erneuerung unseres Geländes an der Homebase fortsetzen können und alles wie immer ohne Subventionen“, berichtet Werner M. Dornscheidt, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Düsseldorf GmbH. Gemeint ist ein kompletter Neubau des Eingangs Süd und der anschließenden Messehalle 1. Den Planungen dazu haben Aufsichtsrat und Gesellschafter der Messe Düsseldorf GmbH zugestimmt, wie die Messe Düsseldorf meldet. Das Investitionsvolumen für diesen südlichen Bereich beträgt 140 Mio. Euro. Insgesamt will die Messe Düsseldorf bis 2030 rund 636 Mio. Euro in ihr Gelände investieren. Beginnen sollen die Arbeiten am neuen Eingang Süd und am Neubau der Halle 1 nach der Interpack im Mai 2017 und im Sommer 2019 abgeschlossen sein. Realisiert wird der Entwurf des Düsseldorfer Büros Slapa Oberholz Pszczulny Architekten.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...