Weiterempfehlen Drucken

M.J. Raak investiert in eine HP Indigo 10000

Frankfurter Druckdienstleister baut seine Produktionskapazitäten weiter aus
 

Vertragsabschluss über die HP Indigo 10000 auf der Drupa 2016 in Düssedorf (v.l.n.r.): Lars Klann, Account Manager HP, Alexander Raak, Geschäftsführer M.J Raak GmbH und Markus Weiß, Vertriebsleiter HP Indigo Deutschland.

Der Digitaldruck-, Web-to-Print- und IT-Dienstleister M.J. Raak aus Frankfurt am Main hat eine HP Indigo 10000 investiert. Damit kann das Unternehmen nun schneller am Markt reagieren und dank des B2-Formates vollständigere produktionsbezogene Dienstleistungen erbringen, wie Geschäftsführer Alexander Raak erklärt. Neben der neuen HP Indigo 10000 sind bei M.J. Raak auch eine HP Indigo 5500 sowie eine HP Indigo 7600 im Einsatz.

Für die neuerliche Entscheidung für ein Digitaldrucksystem von HP habe unter anderem die Farbqualität und die Zuverlässigkeit der Systeme den Ausschlag gegeben. Mit der robusten, neuen HP Indigo 10000 könne das Frankfurter Unternehmen nun seine Auftragszeiten erfüllen, ohne lange Ausfälle befürchten zu müssen. Dies werde auch durch die Produktivität des Drucksystems unterstützt, die der Hersteller mit bis zu zwei Millionen Farbbögen pro Monat angibt. 

Mit optional bis zu sieben Farben – CMYK, Grün, Orange und Violett – und einer adressierbaren Auflösung von 2.438 x 2.438 dpi HDI(High Definition Imaging) liefert die HP Indigo 10000 nach Angaben des Herstellers bis zu 3.450 B2-Bogen pro Stunde im 4/0-Druck. Im Enhanced-Producitivity-Modus, kurz EPM, lassen sich bis zu 4.600 Bogen pro Stunde bedrucken. Verarbeitet werden können mehr als 2800 Bedruckstoffe mit einer Grammatur von 70 bis 400 g/m² und mit Stärken zwischen 75 und 450 Mikrometer. Das maximale Bogenformat beträgt 750 x 530 mm.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Antalis veröffentlicht CSR-Report mit Roadmap bis 2020

Volle Transparenz und gesteigertes Verantwortungsbewusstsein werden angestrebt

Die Großhandelsgruppe Antalis, spezialisiert auf den Vertrieb von Kommunikationsmedien in den Bereichen Print und Packaging, hat ihren CSR-Report mit einer Roadmap für die Jahre 2016 bis 2020 veröffentlicht. Basierend auf den vier Corporate Social Responsibilty Säulen – Unternehmensführung, natürliche Ressourcen, Personalabteilung und Produktangebot – will Antalis mit Hilfe der Roadmap verantwortungsvolles Handeln in Initiativen und Geschäftsprozessen umsetzen.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Ist der Aufschwung auch bei Ihnen angekommen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...