Weiterempfehlen Drucken

Media-Expo 2012: von digital bis regional

Das Programm der am 5. und 6. September stattfindenden Messe steht fest
 

Während der Media-Expo stehen Softwarelösungen und Dienstleistungen rund um die Themen digitales Publizieren, digitale Medienproduktion, Cloud Computing, Regionalisierung und Verlagslogistik im Mittelpunkt.

Das Programm der Media-Expo 2012 steht fest: Die neue Leitmesse für die deutschsprachige Verlags- und Medienbranche wird Softwarelösungen und Dienstleistungen rund um die Themenschwerpunkte digitales Publizieren, digitale Medienproduktion, Cloud Computing, Regionalisierung und Verlagslogistik präsentieren. 

Mehr als 25 Software- und Technologie-Anbieter werden am 5. und 6. September 2012 in der Rheingoldhalle in Mainz ausstellen. Zu den Highlights der Messe soll die Keynote des Journalisten und Branchenvordenkers Christian Jakubetz zum Thema „Verlage auf dem Wege in die crossmediale Zukunft“ zählen. In Fachvorträgen, Podiumsdiskussionen und Workshops will die Media-Expo fundiertes Praxiswissen vermitteln und zudem im Rahmen einer Abendveranstaltung Gelegenheit zu Networking und Austausch bieten. 

Mit dem Fokus auf Software und digitale Medienlösungen will die Media-Expo auf den Strukturwandel der Medienbranche im Zuge der Digitalisierung reagieren. Rund um den Expo-Point „Digital Publizieren“ zeigt die Media-Expo Online-Ergänzungen zu klassischen Print-Modellen. Dazu zählen soziale Netzwerke, Apps oder Lösungen im Bereich Tablet-Publishing. Über technische Möglichkeiten, Erlösquellen und Bezahlmodelle mobiler Publikationen spricht beispielsweise Alexander Hornen, L.N. Schaffrath Digital-Medien GmbH, in seinem Vortrag „Mobile Publishing – App-Lösungen im Überblick: Adobe Digital Publishing Suite, native App, Web-App, HTML5 und PDF-App“. 

Auch die digitale Medienproduktion soll im Fokus der Media-Expo stehen: Im Vortrag „Digitale Medienproduktion: Auf allen Kanälen schlank produzieren und Erlöse sichern“ erklärt Dietmar Müller, Ad-Flow Systems GmbH, wie Medienhäuser die Anzeigenerfassung und Bearbeitung digitaler Druckunterlagen beschleunigen und wie sie Print-Anzeigen, Prospekte oder Banner crossmedial vermarkten können. Ein weiteres Schwerpunktthema werden cloud-basierte Softwarelösungen und die damit verbundenen Kostenvorteile sein. 

Rund um den Expo-Point „Verlagslogistik“ will die Media-Expo drängende verlagslogistische Zukunftsfragen beantworten. Ein weiteres Fachthema auf der Media-Expo befasst sich mit dem zunehmenden Trend zur Regionalisierung von Medienangeboten. Außerdem beabsichtigt die Media-Expo den Wissenstransfer mit fundierten Praxiseinblicken in den Fokus zu stellen. Parallel zum Vortragsprogramm erhalten Besucher an den Ausstellerständen Gelegenheit, in Workshops die vorgestellten Lösungen im Praxiseinsatz zu erleben. 

Besucher können sich unter www.media-expo.de anmelden. 

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

So sieht visuelle Produktkommunikation im Jahr 2017 aus

Rasantes Showreel des Druck & Medien-Award-Gewinners Eder GmbH

Die Eder GmbH mit Hauptsitz in Ostfildern bei Stuttgart gilt sicherlich nicht zu unrecht als einer der innovativen Vorzeige-Medienproduktioner und -Spezialagenturen in Deutschland. Ursprünglich aus der Reprofotografie kommend konzipiert und erstellt Eder heute Content für Werbemittel mit hohem visuellen Anteil sowie Systemanwendungen für Marketing und Vertrieb. Gefragt ist diese Art der Omnichannel-Produktkommunikation vor allem (aber nicht nur) in der Automobilindustrie mit ihrem hohen Qualitätsanspruch.

» mehr

IT meets Print – Jetzt Tickets ordern!

CHIP-Logo

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Wie informieren Sie sich über Ihren Urlaubsort?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...