Weiterempfehlen Drucken

Media Night an der HDM

Studenten stellen ihre Projekte am 24. Januar ab 18 Uhr vor
 

Die HDM in Stuttgart veranstaltet am 24. Januar ab 18 Uhr ihre diesjährige Media Night. Dort präsentieren Studenten ihre Arbeiten.

Eine Wecker-App, die dafür sorgt, dass der Kaffee bereits vor dem Aufstehen fertig ist, eine Tauschplattform speziell für Studienmaterial und Möbel, ein Blick in die internationale Medienwelt mit ihren Möglichkeiten – am 24. Januar ab 18 Uhr präsentieren Studenten ihre Arbeiten auf der Media Night an der Hochschule der Medien in Stuttgart.

Wie die Hochschule mitteilte, reicht die Bandbreite von künstlerisch-kreativen Arbeiten bis hin zu alltagstauglichen Industrieanwendungen. Besucher erwarten Filme, Printprodukte, Tonproduktionen oder Computeranimationen, Informatikanwendungen und multimediale Präsentationen.

Für musikalische Unterhaltung sorgt die HDM-Band in ihren verschiedenen Formationen aus Studierenden, Mitarbeitern und Professoren. Von 18 bis 20 Uhr wird eine Beratung für Studieninteressenten angeboten. Der Eintritt zu der hochschulöffentlichen Veranstaltung ist frei. Das Programm ist unter http://www.hdm-stuttgart.de/medianight zu finden.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Welches Trocknungsverfahren setzen Sie ein?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...