Weiterempfehlen Drucken

Mediaprint Infoverlag investiert in Content-X von PPI Media

Erster Corporate-Publishing-Kunde für den Hamburger Software-Spezialisten
 

Der Mediaprint Infoverlag setzt künftig auf eine von PPI Media um Corporate-Publishing-Funktionen erweiterte Version von Content-X.

Der Mediaprint Infoverlag, Corporate-Publishing-Spezialist im Bereich werbefinanzierter Informationspublikationen aus Mering, will sich mit schlanken Redaktionsprozessen und einer kosteneffizienten Produktionsplanung für weiteres Wachstum aufstellen. Mit Content-X von PPI Media plant das Unternehmen zukünftig externe Redaktionen und Content-Lieferanten, Grafikdienstleister und andere Partner noch enger in den Produktionsworkflow einzubinden. Auch die Produkt- und Anzeigenplanung soll ab dem 1. Quartal 2014 hoch automatisiert und webbasiert in Content-X erfolgen.

Der Mediaprint Infoverlag erstellt Informationspublikationen (Bücher, Magazine, Broschüren) – unter anderem im Auftrag von Kommunen, Organisationen, Verbänden und Einrichtungen. Die Bildmaterialien liefern die Kunden dabei häufig selber, Texte werden in einer lokalen oder zentralen Redaktion mit dem Kunden zusammen erstellt. Professionelle Grafiker erstellen das Layout. Alle Partner arbeiten direkt in der Publikation. Texte können so zeilengenau für das Layout produziert und Bildmaterial nach Bedarf geliefert werden. Die „Redakteure“ und die Medienberater können sich auch ohne Indesign-Vollversion über einen Indesign Server ihre Texte auf der Seite in der Broschüre ansehen. Zu jeder Zeit besteht für die Projektverantwortlichen die Möglichkeit, über eine Live-Vorschau den aktuellen Stand der Publikation einzusehen. Spontane Planungsänderungen durch Anzeigen oder Umfangswechsel werden in Content-X zügig geplant und umgesetzt.

Laut Mediaprint will man mit Content-X nach gewissenhafter Marktsondierung eine Standard-Software einsetzen, die den Mediaprint-Workflow nicht nur abbildet, sondern in wesentlichen Punkten weiter optimiert und komplett digitalisiert. Auch digitale Ausgabekanäle sollen künftig durch Content-X auf Knopfdruck mit Inhalten versorgt werden. Zudem sollen auch sämtliche Inhalte der Videosparte mediaprint.tv, der Buchsparte Rasche & Röhrig sowie der Regionalverlage in Zukunft in den Cityapps des Unternehmens verfügbar sein.

Hintergrundinformation:
Content-X von PPI Media ist ein medienneutrales Digital-Asset-Management-System (DAM), das für die Printproduktion auf Adobe Indesign und den Indesign Server setzt. Durch die Integration gängiger Web-Content-Management-Systeme werden über Content-X auch mobile Applikationen, ePaper, Apps, Websites etc. versorgt. Bewährt und bekannt ist Content-X eher als Redaktionssystem von Tageszeitungen und Magazinen. Für Corporate-Publishing-Kunden wurde die Lösung um einige Features und Funktionen erweitert.

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Florian Kraus vertritt Deutschland bei der Berufsweltmeisterschaft World Skills

Frisch ausgelernter Drucker von AZ Druck und Datentechnik (Kempten) tritt nächstes Jahr in Abu Dhabi an

Florian Kraus, frisch ausgelernter Drucker bei der Kemptener AZ Druck und Datentechnik GmbH, wird Deutschland bei den nächsten World Skills International (14. bis 19. Oktober 2017) in Abu Dhabi (Vereinigte Arabische Emirate) vertreten. Ende November hatte er sich im deutschen Vorentscheid gegen zwei andere Teilnehmer durchgesetzt. Zweitplatzierter wurde Andreas Will vom gleichen Unternehmen wie Kraus; auf dem dritten Platz landete Jan Jungwirth von Engelhardt Etikett in Nördlingen.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...