Weiterempfehlen Drucken

Mehr als 500 Anmeldungen für PrintCongress und PrintNight

Sichern Sie sich Ihren Platz bei der wichtigsten Veranstaltung der Branche

Einer der Referenten des PrintCongress: FAZ-Mitherausgeber Frank Schirrmacher.

Nur noch wenige Tage bis zum PrintCongress und der Verleihung des Innovationspreises der Deutschen Druckindustrie. Am 18. November trifft sich das "Who is Who" der Druckbranche in der Liederhalle Stuttgart, um aktuelle Themen zu diskutieren, interessante Printprodukte zu bestaunen und die besten Druckdienstleister auszuzeichnen. Mehr als 500 Anmeldungen sind bisher für beide Veranstaltungen eingegangen. Beim PrintCongress, der ab 10 Uhr das Thema "Print und Online clever kombiniert" in den Fokus rückt, werden vor allen Dingen Gabriele Fischer, Chefredakteurin des Wirtschaftsmagazins "brand eins" sowie FAZ-Mitherausgeber Frank Schirrmacher für Diskussionsstoff sorgen.

Mobile Internetzugänge durch iPhone, iPad & Co. revolutionieren unsere Medienlandschaft. Täglich neue Internetanwendungen verändern die Gesellschaft und stellen wirtschaftliche Prozesse auf den Kopf. Welche Rolle spielt der Druck in solch einer zunehmend digitalen Umgebung? Der erste PrintCongress wird dieser Frage anhand von Referaten und Diskussionen rund um die Produktion von Werbedrucksachen, Zeitschriften, Büchern und digitalen Produkten auf den Grund gehen.
In einer Ausstellung können am Kongresstag und bereits im Vorfeld der PrintNight die "PrintStars 2010" unter die Lupe genommen werden: die 100 besten Printprodukte und 30 innovativsten Drucktechnologien des diesjährigen „Innovationspreises der Deutschen Druckindustrie“. In einer Table-Top-Ausstellung präsentieren sich außerdem mehr als 30 Branchenunternehmen.

Am Abend werden im Rahmen der PrintNight die besten Druckprodukte 2010 und die an ihrer Produktion beteiligten Unternehmen mit dem Innovationspreis der Deutschen Druckindustrie geehrt. Wer wissen will, wer in diesem Jahr zu den Besten der Besten gehört, sollte bei der Veranstaltung, die von TV-Journalistin Annett Möller moderiert wird, nicht fehlen.
Der 18. November – mit PrintCongress und PrintNight – ist also der perfekte Termin, um einen Blick in die Zukunft zu wagen, die besten Printprodukte zu begutachten, sich Ideen für die eigene Produktion zu holen und Kontakte zu den wichtigsten Vertretern der Druckindustrie zu knüpfen. Seien auch Sie dabei! Das gesamte Programm sowie die Anmeldeformulare finden Sie unter www.innovationspreis2010.de.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Bernhard Niemela und Annika Böhringer neue Dozenten an der ABP

Social-Media-Experten unterrichten im Seminar „Social Media für Fachzeitschriften“

Erstmals hatte die renommierte Akademie der Bayerischen Presse (ABP) in diesem Jahr das Seminar „Social Media für Fachzeitschriften“ im Programm. Als neue Dozenten wurden hierfür Bernhard Niemela (Geschäftsführer des Ebner-Tochterunternehmens Deutscher Drucker Verlagsgesellschaft) und Annika Böhringer (Redaktionsleitung print.de) nach München eingeladen.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Rechnen Sie mit einem starken Jahresendgeschäft?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...