Weiterempfehlen Drucken

Merkur Druck: Produktionsbetrieb Farbwerk erfolgreich verkauft

Die Gesellschaft befand sich seit April in vorläufiger Insolvenz
 

Für die Farbraum Produktions GmbH & Co. KG wurde ein Investor gefunden.

Das Amtsgericht in Detmold hat das Insolvenzverfahren über das Vermögen der Farbwerk Produktions GmbH & Co. KG eröffnet. Insolvenzverwalter Martin Schmidt von der Kanzlei Andres Partner konnte das Unternehmen an die Giesdorf-Mediengruppe verkaufen. Vertragliche Details wurden nicht bekanntgegeben.

Farbwerk war 2015 durch Merkur Druck und die Bösmann Medien und Druck GmbH & Co. KG gegründet worden. Im April 2016 musste Farbwerk Antrag auf die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens stellen und auch die Merkur Druck GmbH & Co. KG befindet sich seit Anfang Mai 2016 im vorläufigen Insolvenzverfahren (print.de berichtete).

Die Giesdorf-Mediengruppe gewährleistet als neuer Gesellschafter, dass alle Aufträge bearbeitet und ausgeliefert werden. Wie aus der Pressemitteilung von Andres Partner hervorgeht, sollen durch die Transaktion 59 Arbeitsplätze erhalten werden können.

„Wir freuen uns, einen branchenführenden Investor gefunden zu haben, der den Betrieb von Farbwerk übernimmt und fortführt“, so Insolvenzverwalter Martin Schmidt. Die Logistik sowie die Versandabteilung seien aber nicht Bestandteil des Asset Deals, weshalb den elf dort beschäftigten Mitarbeitern gekündigt werden muss.

Das Insolvenzverfahren der Merkur Druck GmbH & Co. KG wird voraussichtlich Mitte Juli 2016 eröffnet. Auch im Fall von Merkur Druck ist Schmidt zuversichtlich, eine Lösung für Standort und einen Großteil der dortigen 60 Mitarbeiter finden zu können.

Anzeige

Mehr zum Thema

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Walter Digital investiert in Inkjet-Rollendrucksystem von Ricoh

Die Ricoh Pro VC60000 soll die Vorteile von Offset und Digitaldruck miteinander kombinieren

Die Walther Digital GmbH in Korntal-Münchingen erweitert ihren Maschinenpark um ein Inkjet-Rollendrucksystem. Mit der Pro VC60000 von Ricoh will das Unternehmen, das sich auf die Produktion von Mailing, Point-of-Sale-Materialien, Marketingunterlagen und Manuals spezialisiert hat, seinen Kunden künftig eine Drucktechnologie anbieten, die laut Geschäftsführer Axel Walter die Qualität und Materialvielfalt des Offsetdrucks mit der Versionsvielfalt und Flexibilität des Digitaldrucks miteinander kombinieren soll.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Planen Sie, 2017 neues Personal einzustellen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...