Weiterempfehlen Drucken

Meyle+Müller: neue iPad-App für Outdoor-Ausrüster Globetrotter

Intuitives Shopping mit dem Tablet – auf drei Ebenen

Die neue Shopping-App von Globetrotter empfängt den Kunden mit der emotionalen Startshow „Träume leben“.

Der Pforzheimer Mediendienstleister Meyle+Müller hat für seinen langjährigen Kunden Globetrotter Ausrüstung, einen europaweit aktiven Händler für Outdoor-Equipment, eine neue iPad-Shoppig-App entwickelt. Ein intuitives Bedienkonzept, tagesaktuelle Preise und Verfügbarkeiten sowie eine hohe Performance sollen die Basis der neuen App bilden.

Die bisherige, sehr erfolgreiche Globetrotter-App wird durch ein komplett neues App-Konzept abgelöst, das aus drei Ebenen besteht: Dem Shopping-Bereich, den blätterbaren Globetrotter-Handbüchern und dem interaktiven Filial-Bereich.

Im Shopping-Bereich wird laut Meyle+Müller das gesamt Globetrotter-Sortiment angeboten, es kann mit einer klaren Nutzerführung durchsucht, gefiltert oder einfach durchstöbert werden. Neben detaillierten Produktbeschreibungen gibt es auch aktuelle Kundenbewertungen (User generated Content) und die Möglichkeit, Artikelinformationen auf Facebook und per E-Mail mit Freunden zu teilen. Ohne die App verlassen zu müssen, werde der integrierte Warenkorb befüllt und die Bestellung durch eine Anbindung an den Globetrotter-Webshop ausgelöst. Der Bestellprozess soll mit einem der nächsten Updates noch auf die mobile Bedienung angepasst werden.

Produkte könnten zudem über die aus der Vorgänger-Version bekannten blätterbaren Globetrotter-Handbücher entdeckt werden. Per Tipp auf das gewünschte Produkt gelangt der Kunde direkt vom Katalog zur Detailseite des Artikels im Shopping-Bereich und kann ganz einfach bestellen oder sich den Artikel für später vormerken. In der App steht auch immer die aktuelle Ausgabe des Kundenmagazins bereit.

Neu ist auch der Filial-Bereich. Abhängig vom aktuellen Standort des Nutzers werden die Globetrotter Erlebnis-Stores nach Entfernung geordnet angezeigt und mit emotionalen Bildern präsentiert. Aktuelle Veranstaltungen, News via Twitter-Feed, verschiedene Kontaktmöglichkeiten und eine Routenführung sind weitere Filial-Angebote in diesem Bereich. Eine Besonderheit stellt laut Meyle+Müller der integrierte Barcode-Scanner dar: Wenn Kunden in den Filialen die Barcodes an der Ware einscannen, erhalten sie Produktinformationen sowie die aktuellen Kundenbewertungen angezeigt.

Wie Meyle+Müller des Weiteren bekannt gibt, wird die Globetrotter-App bald auch in einer Smartphone-Version für iPhone und Android-Endgeräte vorgestellt.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Manroland Web Systems: Bonifatius investiert in Rotoman Direct-Drive

Hoch automatisierte 16-Seiten-Rollenoffsetanlage mit Direktantrieben und zusätzlichem Trichter für erweiterte Produktionsmöglichkeiten

Die Bonifatius Druckerei ist mit fast 100 Mitarbeitern der größte Teilbereich der Bonifatius GmbH in Paderborn, zu der außerdem ein Verlag, Buchhandlungen und eine Kirchenzeitung gehören. Nun investiert das Unternehmen knapp 10 Millionen Euro in deren Modernisierung. Im Zuge dessen entschied man sich bei Bonifatius erneut für eine Rotoman-Direct-Drive-Anlage von Manroland Web Systems.

» mehr

Neu bei YouTube: Luftbefeuchtung

Eine optimale Luftfeuchte ist für Druckereien ein wichtiger Produktionsfaktor. Ohne eine zusätzliche Luftbefeuchtung entstehen Probleme im Materialdurchlauf und in der Qualitätssicherung. Schauen Sie sich jetzt das Video an.
mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Kommen auch in Ihrem Unternehmen Luftbefeuchtungsanlagen zum Einsatz?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...