Weiterempfehlen Drucken

Mit Barack Obama Dosensuppen verkaufen

ZMG-Kampagne promotet Werbung in der Zeitung
 

„Relevante Information ist das richtige Umfeld für relevante Werbung", lautet die Botschaft der ZMG-Kampagne.

Das Weltgeschehen ist immer relevant. Deshalb informieren sich knapp 80 Prozent der Deutschen in der Zeitung – gedruckt oder online. Genau diese Aufmerksamkeit sollen sich Werbetreibend zunutze machen – und in der Zeitung werben. So zumindest lautet die Botschaft einer aktuellen Kampagne der ZMG Zeitungs Marketing Gesellschaft.

Die betreuende Agentur Ogilvy & Mather Advertising (Frankfurt) entwickelte zum Launch eine digitale Kampagnenplattform. Der dazugehörige Online-Film erklärt, wie man mit Hilfe von Barack Obama Millionen Dosensuppen verkaufen kann – natürlich mit Unterstützung der Zeitung. 

Mit ihren Ausrutschern und Aufregern arbeiten Obama, Merkel, Berlusconi und sogar die NSA tagtäglich, ohne es zu wollen, für die Werbung“, so Nico Amman und Lothar Müller, die verantwortlichen Creative Directors bei Ogilvy. Mit der provokanten Kampagne gelinge es, die Stärke des Werbeträgers Zeitung herauszustellen, meint auch Markus Ruppe Geschäftsführer der ZMG Zeitungs Marketing Gesellschaft. „Relevante Information ist das richtige Umfeld für relevante Werbung."

Der von LIGA 01 produzierte Film bildet den Opener für eine Kampagnenwebsite, die über die Stärken der Zeitung als Werbemedium informiert. Die Seite www.die-zeitungen.de/weltgeschehen ist gestaltet mit Illustrationen des Künstlers Lorenzo Petrantoni, der unter anderem schon für die New York Times, Nike, Coca-Cola oder Wired gearbeitet hat. Seine ungewöhnlichen Grafiken sind auch die Basis für eine Broschüre, die an ausgewählte Werbe- und Media-Entscheider geht. Flankierend sind Banner und Anzeigen geplant. Der Print-Flyer zur Kampagne steht unter www.die-zeitungen.de als PDF zur Ansicht zur Verfügung oder kann bei der ZMG angefragt werden (E-Mail: sek@zmg.de).

Und hier geht's zum Film: http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=9cZLsbVdFgk

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Initiative Online Print (IOP) will Druckmaschinen für den Online-Druck standardisieren

Ziel sei es, Maschinenhersteller auf die Bedürfnisse des Online-Drucks hin zu sensibilisieren

Die Mitglieder der Initiative Online Print e.V. (IOP) wollen eine Initiative zur Standardisierung von Druckmaschinen für den Online-Druck starten. Das wurde auf der Frühjahrsversammlung der IOP beschlossen. Ziel der Initiative sei es, die Druckmaschinenhersteller bezüglich der besonderen Bedürfnisse der Online-Print-Industrie zu sensibilisieren und auf künftige Entwicklungen hinsichtlich Performance, Bedienbarkeit und Standardisierung Einfluss zu nehmen. So soll in den nächsten Wochen bereits Kontakt zu den wichtigsten Herstellern aufgenommen und im direkten Austausch an Lösungen gearbeitet werden.

» mehr

Neu bei YouTube: Luftbefeuchtung

Eine optimale Luftfeuchte ist für Druckereien ein wichtiger Produktionsfaktor. Ohne eine zusätzliche Luftbefeuchtung entstehen Probleme im Materialdurchlauf und in der Qualitätssicherung. Schauen Sie sich jetzt das Video an.
mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Kommen auch in Ihrem Unternehmen Luftbefeuchtungsanlagen zum Einsatz?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...