Weiterempfehlen Drucken

Mit der KBA Cortina "neues Potenzial ausschöpfen"

12. Cortina User Workshop bei der Nordsee-Zeitung in Bremerhaven
 
Matthias Ditzen-Blanke

Matthias Ditzen-Blanke, Geschäftsführer des Druckzentrums Nordsee: "Wir sind heute Dienstleister für höchst unterschiedliche Kunden."

Anwender der wasserlosen Offsetrotation KBA Cortina aus den Benelux-Ländern, Deutschland, Skandinavien, Frankreich und der Schweiz sowie Vertreter der Lieferindustrie trafen sich Ende September zum 12. Cortina User Workshop bei der Nordsee-Zeitung in Bremerhaven. In diesem Rahmen hatten die knapp 90 Teilnehmer die Gelegenheit, die Nachtproduktion im Druckzentrum der Nordsee-Zeitung zu beobachten. Matthias Ditzen-Blanke, Geschäftsführer des Druckzentrums, schilderte die Beweggründe für die vor zehn Jahren getroffene Entscheidung für die Cortina und die seither gemachten Erfahrungen: "Die Anzahl der Aufträge ist seit Inbetriebnahme der Cortina im Jahr 2008 deutlich gestiegen. Wir sind heute nicht mehr nur die Druckerei der Nordsee-Zeitung, sondern Dienstleister für höchst unterschiedliche Kunden. 30 Prozent mehr Papiertonnage drücken sich vor allem im gestiegenen Volumen gedruckter Beilagen aus.“

Lars Cordes, Betriebsleiter im Druckzentrum Nordsee, berichtete vor allem über die neuen Anwendungen mit der wasserlosen Drucktechnik. "Semi-Commercial-Produktionen sind für uns weniger attraktiv, weil wir uns gegen klassische Heatset-Drucker positionieren müssten“, sagte Cordes. Viel spannender seien zeitungsähnliche und hybride Drucksachen sowie Produktionen, die durch neue Papiere, neue Falzarten etc. ein völlig neues Potenzial ausschöpften. "Das reicht vom über 1.000 Seiten starken Ersatzteilkatalog bis zum Kalender. Alles Beispiele, die mehr bringen als Höchstauflagen bei Beilagen“, sagte Cordes. „Durch die Optimierung von Maschinentechnik und Materialien schaffen wir uns einen neuen Markt.“

Im Fokus des Workshops stand einmal mehr der Gedankenaustausch über den wasserlosen Coldset-Druck, die Materialauswahl und die Erfahrungen mit der Druckmaschine. Dazu gaben die Hersteller von Verbrauchsmaterialien einen Einblick in ihre Strategien. So hörte man von der Flint Group, die das Segment Coldset-Farben von Siegwerk übernommen hat, ein klares Bekenntnis zur Weiterführung der Cortina-Farben-Produktion. Presstek kündigte an, "bald“ ein wasserbasiertes und komplett chemiefreies Plattensystem auf den Markt zu bringen. Apex International informierte über seine neuen Rasterwalzen und die kürzlich angekündigte Kooperation mit KBA.

Der nächste Cortina-Workshop soll im September 2017 beim Rasterwalzenhersteller Apex International in den Niederlanden stattfinden.

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Initiative Online Print (IOP) will Druckmaschinen für den Online-Druck standardisieren

Ziel sei es, Maschinenhersteller auf die Bedürfnisse des Online-Drucks hin zu sensibilisieren

Die Mitglieder der Initiative Online Print e.V. (IOP) wollen eine Initiative zur Standardisierung von Druckmaschinen für den Online-Druck starten. Das wurde auf der Frühjahrsversammlung der IOP beschlossen. Ziel der Initiative sei es, die Druckmaschinenhersteller bezüglich der besonderen Bedürfnisse der Online-Print-Industrie zu sensibilisieren und auf künftige Entwicklungen hinsichtlich Performance, Bedienbarkeit und Standardisierung Einfluss zu nehmen. So soll in den nächsten Wochen bereits Kontakt zu den wichtigsten Herstellern aufgenommen und im direkten Austausch an Lösungen gearbeitet werden.

» mehr

Neu bei YouTube: Luftbefeuchtung

Eine optimale Luftfeuchte ist für Druckereien ein wichtiger Produktionsfaktor. Ohne eine zusätzliche Luftbefeuchtung entstehen Probleme im Materialdurchlauf und in der Qualitätssicherung. Schauen Sie sich jetzt das Video an.
mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Kommen auch in Ihrem Unternehmen Luftbefeuchtungsanlagen zum Einsatz?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...