Weiterempfehlen Drucken

Mode und Papier – Kleidung neu gedacht

Experimentelle Couture auf der Munich Creative Business Week
 

Die Papiere und Kartonagen von Fedrigoni unterstreichen auf sinnliche Art und Weise die Einzigartigkeit der jungen Designs.

Das erste Ausbildungsjahr Modellistik der Deutschen Meisterschule für Mode, Designschule München, hat sich von den tropischen Regenwäldern Brasiliens, dem Gastland der Olympischen Spiele, zu experimentellen Outfit-Entwürfen inspirieren lassen. Diese wurden aus exklusiven Designpapieren der Fedrigoni Deutschland GmbH, Tochterunternehmen des italienischen Feinpapierherstellers Fedrigoni, gefertigt. Präsentiert wird diese Kleidung unter anderem vom 20. bis 28. Februar 2016 auf der Munich Creative Business Week (MCBW).

Der Titel „twilight eden“ der Mode-Kollektion soll auf den ambivalenten Charakter der Regenwald-Biosphäre hinweisen. Fedrigoni stellte die Papiere für die experimentellen Outfit-Entwürfe zur Verfügung.

Zum Einsatz kamen mehrheitlich Papiere aus den Kollektionen Sirio Pearl, Constellation Jade, Splendorlux, Cocktail und Ispira, um den besonderen Charakter der Entwürfe in Szene zu setzen. Dazu tragen perlmuttschimmernde Oberflächen, geprägte oder strukturierte Papiere, durchgefärbte Papiere und Kartonagen mit Metallic-Effekt oder Papiere mit weicher Soft-Touch-Haptik bei.

Eine Woche dauerten Entwurf und Entwicklung. Fünf bis 25 Papierbögen wurden pro Modell verarbeitet. Die Entwürfe erforderten künstlerisches Gespür ebenso wie Zeit und Liebe zum Detail.

Im Rahmen des Medientages der MCBW werden ausgewählte Werke am 17.2.2016  im BMW-Pavillon am Lenbachplatz in einem Showcase präsentiert. Bei dem offiziellen MCBW Empfang am 22.2.2016 sind die Mode-Kreationen im Doppelkegel der BMW Welt zu sehen.

Die gesamte Kollektion wird zudem während der Modenschauen am 27.2.2016 beim Tag der offenen Tür in der Meisterschule für Mode, Designschule München (Rossmarkt 15) präsentiert werden.

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Whatsapp als Newskanal: print.de startet neuen Service

Verpassen Sie mit unserem Whatsapp-Newsletter keine wichtigen Nachrichten mehr

1 Milliarde aktive Nutzer und 55 Milliarden gesendete Nachrichten pro Tag. Der Messengerdienst Whatsapp ist heute aus der Kommunikation vieler Menschen nicht mehr wegzudenken. Als erstes Branchenportal reagiert print.de auf diese Entwicklung und versendet seine News jetzt auch per Whatsapp schnell und unkompliziert direkt auf das Smartphone. Bleiben Sie jetzt immer auf dem Laufenden mit dem kostenlosen Whatsapp-Service von print.de.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Ist der Aufschwung auch bei Ihnen angekommen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...