Weiterempfehlen Drucken

Alles Wissenswerte rund ums Multichannel-Publishing

Dreitägige Open House bei Bense in Coesfeld mit Workshops und Referaten

Dreitägige Open House bei Bense in Coesfeld rund ums crossmediale Publishing, veranstaltet im Campus by Bense.

Das Integrations-Systemhaus Bense (Coesfeld) veranstaltet vom 24. bis 26. November 2010 eine Open House zum crossmedialen Publishing. Der „Treffpunkt Multichannel-Publishing“ auf dem Campus by Bense, geprägt von Vorträgen und Anwenderdiskussionen, soll dabei am letzten Tag das Highlight der Veranstaltung bilden.

Während der Tage in Coesfeld stehen Informationen über Geräte, Software, Lösungen und Dienstleistungen rund um das „klassische“ Multichannel-Publishing im Mittelpunkt. Auch zusätzliche Kommunikationswege kommen zur Sprache, wie zum Beispiel die Erstellung von Print/Werbematerialien für den POS, den „Point of Sale“. Hier müssen Banner, Aufsteller, Plakate und digitale Präsenter – „digital Signage“ – erstellt werden. Bense stellt die hierfür notwendigen Geräte für das Large Format Printing von Epson und Roland DG vor sowie Digitaldruckmaschinen von Oki für die etwas kleineren Formate.

Die Workshops am Mittwoch und Donnerstag im kurzen Überblick:
Softproof oder Hardproof: Ersetzt das Softproof die bisherigen Kontroll- und Freigabemethoden? – 24. November, 10 bis 14 Uhr
Hier soll ein Überblick über die derzeitigen Technologien zur Prüfung und Freigabe von Seiteninhalten geliefert und im Rahmen von Technologie-Präsentationen und Vergleichsrechnungen die Vor- und Nachteile der verschiedenen Lösungswege gegenübergestellt werden. Nähere Informationen finden Sie hier.

Online-Geschäftsmodelle und deren Umsetzung mit Web-to-Print und Kundenportalen – 24. November, 14 bis 18 Uhr
Nahezu jede Druckerei macht sich Gedanken darüber, ins Internet zu gehen. Welche Anwendungen und welche Angebote machen da überhaupt noch Sinn? Denn keiner will die „5.000. Internetdruckerei“ werden. Oder bestehen die eigentlichen Chancen vielmehr in der Umsetzung und Optimierung von Geschäftsprozessen für und mit den Kunden, um damit die Kundenbindung und Wertschöpfung zu optimieren? Nähere Informationen finden Sie hier.

Large Format Printing & Co. – 25. November, 10 bis 14 Uhr
Durch den Einsatz verschiedener Inkjet-Technologien ist es heute möglich, auf fast alle Bedruckstoffe direkt und digital zu drucken. Der Einsatz von UV-Tinten sowie Weiß und Lack erlaubt Anwendungen, die oft nur durch die Fantasie der Anwender begrenzt ist. Nähere Informationen finden Sie hier.

Apogee Prepress 7 & Impose in der praktischen Umsetzung mit JDF – 25. November, 14 bis 18 Uhr
Ein besonderes Augenmerk legt Bense auf die neuen, interaktiven Möglichkeiten mit Apogee Prepress7 und dem neuen Impose – via JDF – aus dem MIS-System, über das Kundenportal direkt in den Workflow zu gehen und damit eine manuelle, halb- oder vollautomatische Produktionslösung zu schaffen. Nähere Informationen finden Sie hier.

Die Schwerpunktveranstaltung „Treffpunkt Multichannel-Publishing“ am Freitag wird von Bernd Zipper (Zipcon Consulting) moderiert, der auch die Keynote zu Realisationen und Visionen im Multichannel-Publishing hält. Zudem wird es Beiträge zu den Themen „Publishing fürs iPad – die grafische/technische Umsetzung digitaler Magazine auf dem iPad“, „die nahe Zukunft von eReader, iPad und Co.“, „Gründe fürs Tablet-Publishing“ und „E-Publishng – der moderne Weg zum Kunden“ geben, gefolgt von einer Podiums-/Anwenderdiskussion.
Die Teilnahme an der Schwerpunktveranstaltung am Freitag ist kostenpflichtig (Teilnahmegebühr: 99 Euro). Details zum Treffpunkt Multichannel-Publishing sowie Möglichkeiten zur Anmeldung finden Sie hier.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

BVDM: Baldige Umstellung auf neue Druckbedingungen empfohlen

Farbunterschiede bei Proofs – Bundesverband Druck und Medien appelliert an die Branche zur Umstellung auf die neuen Standard-Profile, Lichtquellen ...

Um das Problem der Farbunterschiede auf Papieren mit optischen Aufhellern (engl. OBAs, „Optical Brightening Agents“) unter Normlichtquellen zu umgehen, liegt seit kurzem das vollständige Lösungspaket vor. Der Bundesverband Druck und Medien (BVDM) empfiehlt Agenturen, Verlagen, Druckereien und Endkunden die baldige Umstellung auf die neuen Standard-Profile, Lichtquellen und Proofpapiere, wie der BVDM aktuell meldet.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...