Weiterempfehlen Drucken

Nature Office bietet Klimaschutz-Kombizertifikate aus Deutschland

Projekt „Deutschland plus“ gewinnt im Bereich „klimaneutraler Druck“ an Bedeutung
 

Nature Office-Mitarbeiterin Petra Hofmann beim Pflanzen von Buchen im „Deutschland plus“-Projekt im Schwarzwald.

Gemeinsam mit dem Bergwaldprojekt e.V. verbindet die Klimaschutzorganisation Nature Office konkrete Umweltschutzmaßnahmen in sechs deutschen Regionen mit dem Project Togo, dem transparenten Aufforstungsprojekt von Nature Office in Togo, Westafrika. Mit „Deutschland plus“ erhalten Nature Office-Kunden nicht nur zertifizierte Kohlendioxid-Reduktion nach dem Gold Standard, sondern zusätzlich nachvollziehbaren und transparenten Klimaschutz in Deutschland – eine Anforderung, die auch immer häufiger im Bereich „klimaneutraler Druck“ gestellt wird.

Einige wenige unter den vielen in diesen Projektregionen durchgeführten Maßnahmen sind neben der Wiederaufforstung von Berghängen im Alpenvorland, dem Waldumbau in der Zechlinerhütte und der Wiedervernässung von Mooren im Hunsrück auch der Schutz des Unesco-Biosphären-
reservats Rhön. Von der Offenhaltung der Bachtäler in Triberg oder der Waldpflege zur Förderung von Laubholz und Weißtanne in Forbach über die Verbesserung der Lebensbedin-
gungen der Rauhfußhuhnarten Auerhuhn und Haselhuhn in der Region um Freiburg bis hin zur Landschaftspflege – am Feldberg dreht sich alles um Wald und Artenvielfalt.
Eigens für Unternehmen, Schulen und Privatpersonen organisierte, freiwillige ökologische Arbeitseinsätze in den Wäldern tragen dazu bei, das Verständnis für die Zusammenhänge in der Natur zu fördern und auf die Verbesserung der ökologischen und politischen Rahmen-
bedingungen hinzuwirken.

Wie Nature Office betont, empfiehlt das Kyoto-Protokoll zwar Klimaschutz weltweit in den Ländern durchzuführen, in denen er kostengünstig umgesetzt werden kann. Dennoch sei man aber davon überzeugt, das dies kein Grund dafür sein sollte, Klimaschutzbemühungen nicht auch in Deutschland voran zu treiben.

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...